Tote Frau (41) in Laubenheim: Nachbar (21) unter dringendem Mordverdacht

Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

Tote Frau (41) in Laubenheim: Nachbar (21) unter dringendem Mordverdacht

Nachdem eine 41-jährige Mainzerin am Dienstagmorgen tot in ihrer Wohnung in Mainz-Laubenheim gefunden wurde, geriet ihr 21-jähriger Nachbar schnell unter Tatverdacht und wurde verhaftet (wir berichteten). Wie die Polizei berichtet, wurde er heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Der Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes an der 41-jährigen Mainzerin und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte wurde mittlerweile in ein Gefängnis gebracht. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 21-jährigen, in Mainz geborenen Deutschen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befindet sich sein Hauptwohnsitz seit längerem in dem Mehrfamilienanwesen, in dem auch die Verstorbene lebte. Der Beschuldigte ist bereits strafrechtlich wegen anderer Delikte in Erscheinung getreten und hatte bereits eine Jugendstrafe verbüßt.

Zu den Tatvorwürfen hat er bisher keine Angaben gemacht. Die Ermittlungen, insbesondere zum konkreten Tatgeschehen und zur Motivlage, dauern an.

Logo