So ist der aktuelle Stand bei den Arbeiten an der Boelckestraße in Mainz-Kastel

Arbeiten liegen im Zeitplan

So ist der aktuelle Stand bei den Arbeiten an der Boelckestraße in Mainz-Kastel

Zum Ende der Sommerferien gibt es „weiterhin gute Nachrichten“ vom Großprojekt Boelckestraße, wie die Stadt Wiesbaden mitteilt.

Beim Ausbau der Boelckestraße (B455) zwischen der A671 und dem Otto-Suhr-Ring wurden inzwischen zwölf der insgesamt 16 Bauphasen und damit rund 75 Prozent der Baumaßnahme abgeschlossen. Die stark frequentierte Verkehrsachse Boelckestraße, die zu einer vierstreifigen Allee mit beidseitigen Geh- und Radwegen ausgebaut wird, liegt damit weiterhin im anvisierten Zeitplan.

Die Arbeiten für den Straßenbau, die im Mai 2020 mit dem Ausbau des Knotenpunktes am Otto-Suhr-Ring begonnen wurden, sollen voraussichtlich Ende August 2023 mit den letzten Bauphasen im Bereich der Anschlussstelle der A671 abgeschlossen werden. Im Nachgang zu der Straßenbaumaßnahme erfolgt dann voraussichtlich in der Pflanzperiode 2023/24 die Herstellung des „Straßenbegleitgrüns“ mit der Pflanzung von über 200 Straßenbäumen auf dem etwa 1,3 Kilometer langen Straßenabschnitt.

Die Boelckestraße wird mit Abschluss der Arbeiten zu einer vierstreifigen Allee mit beidseitigen Geh- und Radwegen ausgebaut sein, womit der Verkehrsfluss für alle Verkehrsarten verbessert sowie die Attraktivität des Gewerbegebietes Petersweg Ost erhöht werden soll.

Logo