E-Scooter-Fahrer auf Drogen unterwegs

Trotzdem positives Fazit nach Großkontrolle

E-Scooter-Fahrer auf Drogen unterwegs

Nach einer Großkontrolle in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Rheinallee zieht die Mainzer Polizei insgesamt ein positives Fazit. Ein E-Scooter-Fahrer fiel dagegen negativ auf.

Kontrolliert wurden laut Polizei Fahrzeuge in der Zeit von 23 bis 3:30 Uhr in und um die Rheinallee. Dabei sei es vor allem um die Sensibilisierung von jungen Fahrern gegangen, was Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss angehe.

Insgesamt konnte die Polizei eine positive Bilanz ziehen: Von einer Vielzahl an kontrollierten Fahrern seien lediglich zwei derart alkoholisiert gewesen, dass eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten gestellt werden musste.

Allerdings fiel den Beamten der 29-jährige Fahrer eines E-Scooters auf, der außer Alkohol auch Drogen genommen hatte. Der 29-jährige hatte seinen Führerschein in der Vergangenheit bereits verloren, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde auch gegen ihn eine Strafanzeige gestellt. (df)

Logo