Räume der Bar „Moulin Rouge“ nach Feuer komplett zerstört

Eine Person im Krankenhaus

Räume der Bar „Moulin Rouge“ nach Feuer komplett zerstört

Bei einem Brand am Samstagabend im „Moulin Rouge“ am Mainzer Hauptbahnhof sind die Räume der Bar durch das Feuer komplett zerstört worden. Das meldet die Feuerwehr Mainz.

Gegen 18:45 Uhr meldeten mehrere Anrufe bei der Feuerwehr Mainz einen Brand im Hotel „Königshof“ in Bahnhofsnähe (wir berichteten). Als die Einsatzkräfte eintrafen, stellten sie eine starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss des Hotels fest. Aus dem Hotel führten sie sieben Personen mit Fluchthauben ins Freie. Eine Person wurde mit Verdacht, zu viel Brandrauch eingeatmet zu haben, ins Krankenhaus gebracht.

Das Hotel, in dem zum Zeitpunkt des Einsatzes 29 Gäste untergebracht waren, wurde evakuiert. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Bei der Brandbekämpfung in einem Lagerraum des Hotels stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Brand in der nebenan liegenden Bar „Moulin Rouge“ ausgebrochen war, aber zu diesem Zeitpunkt bereits weitgehend erloschen war.

Da unklar war, ob sich in der Bar noch eine Person befindet, wurde sie intensiv abgesucht. Der Verdacht bestätigte sich nicht. Über Verbindungsgänge wurde das Hotel so stark verraucht, dass die Feuerwehr alle Räume mehrfach kontrollieren musste. Wegen der verschachtelten Bauweise des Gebäudes war es schwierig, den Rauch ganz raus zu bekommen, letztlich war die Feuerwehr aber erfolgreich.

Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mainz mit zwölf Fahrzeugen vor Ort, außerdem Rettungswagen und die Polizei. Diese hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Über die Höhe des Schadens können keine Angaben gemacht werden. Das Hotel konnte den Betrieb nach Abschluss aller Maßnahmen teilweise wieder aufnehmen und die Gäste konnten zurück in ihre Zimmer. Die Räume der Bar wurden durch das Feuer komplett zerstört und sind nicht mehr nutzbar. (ts)

Logo