23-Jähriger bei Angriff schwer verletzt

Täter immer noch auf der Flucht

23-Jähriger bei Angriff schwer verletzt

Bei dem Großeinsatz der Polizei in Nackenheim am Dienstagnachmittag ist ein 23-jähriger Nackenheimer von bislang unbekannten Personen angegriffen und dabei schwer verletzt worden. Der 23-Jährige befindet sich nun in stationärer Behandlung. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Das teilen die Staatsanwaltschaft Mainz und das Polizeipräsidium Mainz in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Nach bisherigem Erkenntnisstand ereignete sich der Angriff gegen 16:30 Uhr im Bereich des Bahnhofs in Nackenheim. Bislang geht die Polizei von fünf Personen aus, die an dem Angriff beteiligt waren. Nach ihrer Tat flüchteten die Täter mit einem nicht näher beschriebenen Fahrzeug in noch unbekannte Richtung. Bei dem Angriff wurde der 23-Jährige schwer verletzt und durch Ersthelfer noch am Tatort versorgt.

Später wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Durch die Polizei wurden sofort umfangreiche Fahndungs- und Spurensicherungsmaßnahmen eingeleitet. Die Ermittlungen hat das für Kapitaldelikte zuständige Kommissariat K 11 übernommen. Sowohl Fahndungsmaßnahmen als auch Ermittlungen werden zielgerichtet gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Mainz fortgeführt.

Die Kriminalpolizei bittet Personen, die das Tatgeschehen beobachtet haben oder weitergehende Informationen zur Verfügung stellen können, sich mit der Kriminalpolizei Mainz, Tel.: 06131 - 65 3633 in Verbindung zu setzen.

In einer ersten Version hatte die Polizei angegeben, das Opfer sei 27 Jahre alt. Nun hat sie das Alter korrigiert.

Logo