Halbzeit: So lief die Rheinland-Pfalz Ausstellung bisher

Noch bis Sonntag hat die Rheinland-Pfalz Ausstellung auf dem Messegelände in Hechtsheim geöffnet. Unter anderem zwei Spezialmessen bieten dort am Wochenende noch besonderes Programm.

Halbzeit: So lief die Rheinland-Pfalz Ausstellung bisher

Am letzten Wochenende hat die 48. Rheinland-Pfalz Ausstellung auf dem Hechtsheimer Messegelände eröffnet (wir berichteten). Zur „Halbzeit“ zieht Messechef Sebastian Kreuser eine positive Bilanz.

Gute Besucherzahlen

„Unsere Erwartungen haben sich erfüllt“, sagte Kreuser am Mittwoch. Bisher gebe es mehr Besucher als in den vergangenen Jahren. Wie Umfragen des Veranstalters ergaben, kommen 18 Prozent der Besucher hauptsächlich, um sich zum diesjährigen Motto „Du und Dein Garten“ zu informieren. So beschäftigt sich eine ganze Halle ausschließlich mit dem Thema Grillen. Vom Schwenkgrill bis zum Gasgrillwagen präsentieren Experten Grillgeräte aller Art. Auch zu Grillanzündern, zu Heizgeräten und Grillbesteck werden die Besucher dort beraten.

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist die Sonderschau „Mainzer Wirtschaftswunderjahre“. Fotos und Ausstellungsstücke des Stadthistorischen Museums zeigen hier das Mainz der 1950er Jahre. Genau wie im letzten Jahr kommt die Ausstellung bei den Besuchern sehr gut an, sagt Kreuser. Auch für das nächste Jahr sei wieder eine historische Exposition geplant.

Da die Reisemesse „TouristikWelt“ am vergangenen Wochenende sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern sehr gut ankam, ist für das nächste Jahr sogar eine eigenständige Messe geplant. Zusätzlich zur Rheinland-Pfalz Ausstellung werden die Reiseveranstalter ihre Angebote auch im Oktober 2020 präsentieren. Dafür suche man zurzeit passende Veranstaltungsräume in Innenstadtnähe, so Kreuser.

Zwei weitere Messen starten

Am Freitag eröffnet dann die Spezialmesse „RegioWein“. 34 Winzer aus sechs Anbaugebieten im Umkreis von Mainz präsentieren dort über 300 Weine, die kostenlos probiert werden können. „Wenn man jeden Wein probieren möchte, sollte man sich mehr als einen Tag Zeit nehmen“, so Kreuser scherzhaft. Am Freitag hat die RegioWein zur After-Work-Weinprobe über die gewöhnlichen Öffnungszeiten der Messe hinaus bis 20 Uhr geöffnet. Wem der ein oder andere Wein besonders gut schmeckt, kann ihn auch gleich vor Ort kaufen. Damit die Käufer nicht selbst schleppen müssen, wird der Wein sogar ans Auto gebracht.

Am kommenden Wochenende dreht sich auf der Spezialmesse „Gesundheitstage Rheinland-Pfalz“ alles um das eigene Wohlbefinden. Über 50 Aussteller beraten zu den Gesundheitsbereichen Mobilität, Rücken, Brust, Füße und Beine. Besucher können hier auch Gesundheitschecks wie beispielsweise Blutzucker- und Koordinationstests machen oder ihre Lungenfunktion überprüfen lassen. Es stellen sich verschiedene Selbsthilfegruppen vor und bei einigen Mitmachaktionen - zum Beispiel auf der Slackline - steht der Spaß im Vordergrund.

Erstmalig wurde der Donnerstag auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung zum „Partnertag“ erklärt. Wer dann zu zweit erscheint, bekommt die Tickets vergünstigt und zahlt insgesamt nur 14 Euro für den Eintritt.

Die Rheinland-Pfalz Ausstellung hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die „RegioWein“ am Freitag bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro. Erstmals bietet der Veranstalter auch ein Online-Ticket an, das unter www.rlpa.de heruntergeladen werden kann und den Eintrittspreis reduziert. Print- und Online-Ticket schließen als Kombitarif die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ein.Von Montag bis Freitag kostet das Ticket ab 14 Uhr 5 Euro. Am „Partnertag“, Donnerstag, 11. April, zahlen Paare nur 14 Euro. Weitere Informationen gibt es hier und auf Facebook. (mm)

Logo