Mehrere Corona-Demos in Mainz und Umgebung

Demos bleiben friedlich

Mehrere Corona-Demos in Mainz und Umgebung

Gleich mehrere Corona-Demos hat es am Montagabend in Mainz und Umgebung gegeben. Das meldet die Polizei.

In Mainz fand zwischen 18 und 19 Uhr eine angemeldete Versammlung über die Große Bleiche und die Rheinachse statt. Etwa 100 Personen nahmen teil. Laut Polizei kam es zu „Unmutsäußerungen durch andere Personen in Richtung der Versammlungsteilnehmer“. Einsatzkräfte der Polizei überwachten die Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen. Insgesamt wurden drei Personen kontrolliert, weil sie eine weiße Armbinde mit Aufdruck trugen. Nach Überprüfung konnten diese Personen aber weiter spazieren gehen.

In Bingen trafen sich gegen 19 Uhr etwa 40 Personen mit Kerzen und Lampen zu einem Spaziergang. Die Personen hielten die derzeit gültigen Corona-Regeln ein. In Oppenheim trafen sich gegen 18 Uhr etwa 100 Personen vor der Katharinenkirche. Die Personen, unter anderem Kinder mit Laternen, spazierten bis etwa 20 Uhr über Gehwege durch Oppenheim.

Auch in Alzey trafen sich gegen 18:15 Uhr etwa 100 Personen im Schlosspark. Von dort aus gingen die Personen in kleineren Gruppen durch Alzey und trafen sich am Obstmarkt wieder. In Worms trafen sich gegen 18:50 Uhr ebenfalls rund 100 Personen zu einem Spaziergang. Gegen 19:30 Uhr setzten etwa 30 bis 40 Personen den Spaziergang fort. Nach einer halben Stunde löste sich die Gruppe auf.

Logo