Bus muss Notbremsung einlegen – Fahrgast verletzt

40-Jähriger gegen Geländer geschleudert

Bus muss Notbremsung einlegen – Fahrgast verletzt

Bei einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto am Freitagnachmittag in der Mainzer Altstadt ist ein Fahrgast verletzt worden. Das meldet die Mainzer Polizei.

Als ein Autofahrer gegen 15:15 Uhr von der Kaiser-Friedrich-Straße in die Große Bleiche einbog, missachtete er die Vorfahrt des Linienbusses. Der Busfahrer konnte durch starkes Abbremsen zwar einen Zusammenstoß mit dem Pkw verhindern. Doch beim Abbremsen wurde ein 40-jähriger Fahrgast gegen ein Geländer im Bus geschleudert und leicht verletzt.

Der Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es dürfte sich um einen roten Mercedes Vito mit Frankfurter Kennzeichen gehandelt haben.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen.

Logo