Auto fährt durch Mainzer Fußgängerzone – Stau in Innenstadt wegen Ölspur

Große Bleiche und weitere Straßen gesperrt

Auto fährt durch Mainzer Fußgängerzone – Stau in Innenstadt wegen Ölspur

Weil ein Pkw in zahlreichen Straßen der Innenstadt eine große Menge Öl hinterlassen hat, müssen seit den frühen Morgenstunden etliche Bereiche für Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Das führt am Vormittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, wie die Polizei Mainz mitteilt.

Die Ölspur wurde der Polizei am Morgen erstmals um 3:45 Uhr in der Großen Bleiche gemeldet. Wegen der großen Menge musste die Fahrbahn dort sofort für den Verkehr gesperrt werden. Seit dem frühen Morgen laufen die Reinigungsarbeiten und werden noch mehrere Stunden lang dauern.

Nach ersten Ermittlungen war der Pkw, der die Ölspur hinterlassen hat, offensichtlich länger in der Mainzer Innenstadt unterwegs und verschmutzte dort zahlreiche Straßen und sogar Fußgängerzonen. Demnach fuhr er wahrscheinlich folgende Straßen entlang: Große Bleiche, Lotharstraße, durch die Fußgängerzone bis zum Kaufhof, Schusterstraße, Markt, Mailandsgasse, Rheinstraße, Holzhofstraße, Windmühlenstraße, Freiligrathstraße bis hin zur Goldgrube.

An der Goldgrube wendete das Fahrzeug und befuhr die Freiligrathstraße über Pariser Tor in die Geschwister-Scholl-Straße. Von dort wurde die Fahrt offensichtlich über die Autobahn A60 in Richtung Hessen fortgesetzt. Die Spur verliert sich derzeit an der Anschlussstelle Ginsheim-Gustavsburg.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Telefonnummer 06131 - 65 4110 in Verbindung zu setzen.

Logo