Festwochenende in der Mainzer Neustadt

Der einwohnerstärkste Mainzer Stadtteil feiert Jubiläum: Mit einem großen Fest begeht die Neustadt am Wochenende ihren 150. Geburtstag. Was die Besucher erwartet.

Festwochenende in der Mainzer Neustadt

Die Mainzer Neustadt feiert 2022 ihren 150. Geburtstag. Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres steht nun unmittelbar bevor: Vom kommenden Freitag (23. September) bis zum Sonntag (25. September) wird es ein großes „Nachbarschaftsfest“ auf dem Goetheplatz geben. Die Veranstaltungen sind komplett kostenlos.

Musik und Mitmach-Aktionen

Wie Ortsvorsteher Christoph Hand (Grüne) gegenüber Merkurist erklärt, sei es das Ziel dieses Fests, das Stadtteil-Leben nach zwei Jahren Pandemie wieder zu aktivieren. Dem Charakter nach sei das Festwochenende ein Begegnungsfest. Es gehe unter anderem darum, alte Bekanntschaften wieder aufzufrischen und neue Kontakte zu knüpfen.

Eingeladen zum Mitmachen und Gestalten sind demnach alle Menschen aus dem Stadtteil und diejenigen, die sich mit der Neustadt verbunden fühlen. Organisiert wird das Festwochenende von Ortsvorsteher Hand und einem großen Orga-Team, zu dem auch das Quartiermanagement der Neustadt gehört. „Die Anfänge vor zwei Jahren haben sich sehr schwierig gestaltet“, sagt Hand. Es sei eine riesige Herausforderung gewesen, das Fest auf die Beine zu stellen, zumal man sich pandemiebedingt erst nach einem Jahr erstmals getroffen habe. „Man hat zunächst immer ins Ungewisse hineingeplant.“ Nun freue man sich aber auf das Fest, „das es so in der Art noch nicht gab“. Austragungsort wird der Goetheplatz als zentraler und größter Quartiersplatz sein.

Beim Festwochenende sollen vor allem Mainzer Künstler mit Neustadt-Bezug auf der Bühne spielen. Zum Start am Freitag wird es ein „Weltkindertagsfest“ geben. Bis zu 30 Vereine und Institutionen, unter anderem der Kinderschutzbund, Jugendschutz, Feuerwehr und Rettungsdienst, präsentieren sich dort mit ehrenamtlichen (Mitmach)-Aktionen für Kinder. Zudem gibt es Theater-, Show- und Sportvorführungen oder auch Glitzer-Tattoos. Höhepunkt ist laut den Veranstaltern der Auftritt von Musiker Oliver Mager.

Am Samstag gibt es dann „Musik auf die Ohren“. Es treten Künstler mit einer besonderen Beziehung zu Mainz auf. Von 16 Uhr bis 16:45 Uhr spielen Tonkult Allstars Jazz-Musik. Gegen 17 Uhr richten dann Ortsvorsteher Hand und Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) ein Grußwort an die Besucher. Danach gibt es um 17:15 bis 18:15 Uhr Deutsch-Pop mit Sinu und um 18:45 bis 20 Uhr Folk mit Hanne Kah. Von 20:30 bis 22 Uhr spielen dann noch „Whiskydenker“ Ska- und Folk-Songs.

Am Sonntag ist dann „Zeit für Begegnungen“. Der Tag startet mit Yoga, bevor sich die Besucher ab 13 Uhr bei Musik unterhalten und informieren können. Zudem präsentieren sich Vereine und Institutionen aus der Neustadt. Mit dabei sind die „Roten Herolde“ sowie die Garde der Prinzessin, die eine Modenschau, Sportakrobatik, Volkstanz und Chorgesang aufführen werden. An den drei Festtagen bieten zudem viele Neustadt-Gastronomen und -Vereine ihre Speisen an. Außer Bier- und alkoholfreien Getränke-Ständen sind auch die Mainzer Winzer an allen drei Tagen vertreten.

Infos zum Festwochenende sowie alle weiteren Veranstaltungen unter dem Titel „150 Jahre Neustadt“ gibt es hier.

Logo