Neuer Warnstreik: Straßenreinigung des Mainzer Entsorgungsbetriebs stellt Arbeit ein

Warnstreik beginnt am Freitag ab 5:30 Uhr

Neuer Warnstreik: Straßenreinigung des Mainzer Entsorgungsbetriebs stellt Arbeit ein

Nachdem die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) am vergangenen Dienstag bundesweit die Mitarbeiter der ÖPNV-Unternehmen zu einem Warnstreik aufgerufen hatte (wir berichteten), gehen heute die Beschäftigten bei der Straßenreinigung des Entsorgungsbetriebs Mainz auf die Barrikaden. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gewerkschaft hervor. Der Streik startet heute um 5:30 Uhr am Betrieb in der Zwerchallee in Mainz.

Demnach wurden die Beschäftigten im Frühling noch „für ihre tägliche Arbeit hoch anerkannt“. Außer Applaus gebe es aber von Arbeitgeberseite aus jetzt nichts mehr. In der zweiten Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst wurde laut Verdi kein Angebot auf den Tisch gelegt.

„Die Beschäftigten sind stinksauer, die Straßenreinigung wird sich geschlossen am Warnstreik beteiligen. Die Arbeitgeberseite muss in der nächsten Verhandlungsrunde liefern“, so Fabian Gödeke, Verdi-Gewerkschaftssekretär. (df)

Logo