Station West: Neues Konzept für das Conrad-Gebäude

Nachmieter werden gesucht

Station West: Neues Konzept für das Conrad-Gebäude

Nachdem im Februar bekannt wurde, dass die Conrad-Filiale in der Binger Straße zum Ende des Jahres schließen wird, steht nun ein neues Konzept fest. Laut dem neuen Vermieter „TwoRivers“ könnte dort ein Mix aus Büros und Geschäften entstehen.

Wie das Wiesbadener Immobilienberaterhaus mitteilt, trägt das Gebäude nun den Namen „Station West“. „Der Name ergibt sich aus der Nähe zum Hauptbahnhof und der zentralen Lage des Gebäudes“, erklärt Carlo Schöps von „TwoRivers“ gegenüber Merkurist. Das Wiesbadener Unternehmen wurde mit der Vermietung der Flächen beauftragt. „Wir haben auch ein alternatives Konzept geprüft. Wir können uns auch einen Mix aus Einzelhandels-, Büro- und Praxisflächen vorstellen.“

Bis zur Schließung des Elektronikhändlers Conrad wird nun nach neuen Mietern gesucht. Wer in das Gebäude einzieht, ist derzeit aber noch nicht klar. Das Geschäft in der Binger Straße wird am 14. November dieses Jahres schließen (wir berichteten). „Aufgrund von wirtschaftlichen Erwägungen und standortbedingten Besonderheiten“, wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilt. Bis zum Schließungstermin sei die Filiale wie gewohnt geöffnet, der Betrieb laufe ganz normal weiter. (nl)

Logo