Spahn: Ab Samstag wieder kostenloses Testangebot

Bundesgesundheitsminister will die entsprechende Verordnung noch am Freitag unterzeichnen.

Spahn: Ab Samstag wieder kostenloses Testangebot

Ab Samstag (13. November) soll es deutschlandweit wieder möglich sein, sich kostenlos auf Corona testen zu lassen. Die entsprechende Verordnung wolle er heute noch unterzeichnen, teilt Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) während der Bundespressekonferenz am Freitagmorgen mit. Damit würde eine flächendeckende Testinfrastruktur auch finanziell abgesichert, so Spahn.

Es brauche zudem eine Testpflicht für Besucher und Personal in Pflegeheimen, zudem eine 3G-Regelung am Arbeitsplatz. Dazu soll es noch eine gesetzliche Regelung geben. Auch will der Minister den Zugang zu öffentlichen Veranstaltungen massiv einschränken. Grund seien die stark steigenden Corona-Neuinfektionszahlen und die zurückhaltende Einhaltung von 3G. „3G war zu oft 0G und ist auch zu wenig kontrolliert worden“, so Spahn. „Das können wir uns nicht mehr erlauben, nicht in diese Lage.“ Künftig solle die 2G-Plus-Regel gelten, nach der ausschließlich Geimpfte und Genesene Zugang erhalten, die einen aktuellen Test vorlegen können.

Ärzte sollten finanzielle Anreize erhalten, wenn sie Corona-Schutzimpfungen anbieten - statt bisher 20 sollen sie dann 28 Euro erhalten, am Wochenende zudem einen Zuschlag.

Es müsse alles getan werden, um die derzeitige Entwicklung zu bremsen, so Spahn. Sonst werde es ein „bitterer Dezember“.

Logo