Coronafälle an Schulen und Kitas - 240 Personen im Landkreis in Quarantäne

Abstrich-Ergebnisse stehen noch aus

Coronafälle an Schulen und Kitas - 240 Personen im Landkreis in Quarantäne

Rund 240 Personen sind momentan wegen Coronafällen in Schulen und Kindergärten im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mainz-Bingen in Quarantäne. Das teilt das Amt am Freitagnachmittag mit.

Abstriche seien zum Teil schon erfolgt oder sollen bis zum kommenden Dienstag noch erfolgen, Ergebnisse lägen derzeit jedoch noch nicht vor, so das Gesundheitsamt.

In die Statistik fallen die bereits im Laufe der Woche gemeldeten Fälle in der Mainzer Realschule plus Lerchenberg (50 Personen in Quarantäne), dem Gustav-Stresemann-Wirtschaftsgymnasium (40 Personen in Quarantäne) und der IQ-Sprachschule (acht Personen in Quarantäne). In der Mainzer BBS3 sind nun 40 Personen in Quarantäne, 23 Personen sind wegen eines Coronafalls an der Kanonikus-Kir-Realschule in Quarantäne.

Ganz geschlossen werden musste am Freitag die Kita Riedweg 1 in Mainz-Laubenheim, nachdem eine Erzieherin positiv getestet wurde und eine Übertragung auf die Kollegen und Kinder nicht ausgeschlossen werden konnte. 50 Personen aus der Kita sind in Quarantäne. In der Kita Spatzennest in Bodenheim ist ebenfalls eine Erzieherin infiziert, hier bleibt eine Gruppe von 25 Personen zunächst zu Hause. (ts)

Logo