Nachfolger für Kebap Point in der Altstadt steht fest

Erst vor wenigen Monaten hatte der Kebap Point in der Kolpingstraße eröffnet. Nun ist das Lokal schon wieder geschlossen. Ein Nachfolger für den Laden steht aber schon fest.

Nachfolger für Kebap Point in der Altstadt steht fest

Die Fenster des Kebap Points in der Adolf-Kolping-Straße sind zugeklebt und die Türen verschlossen. Schon nach wenigen Monaten ist der Dönerladen in der Altstadt wieder Geschichte.

Nur noch das Namensschild über dem Lokal erinnert noch daran, dass hier bis vor Kurzem ein Dönerladen war. Aber die „Neueröffnung“-Aufkleber, die ursprünglich auf den Kebap Point aufmerksam machen sollten, sind trotzdem schon wieder aktuell.

Denn mittlerweile ist der Laden erneut vermietet. Demnächst soll hier ein neues Lokal eröffnen. Abdul Faraj, der neue Besitzer, hat schon Pläne, wie er und sein Partner das Lokal gestalten wollen. „Alles wird neu gemacht, die Einrichtung, die Speisekarte und auch der Name“, sagt Faraj gegenüber Merkurist. Die genauen Einzelheiten seien aber noch nicht geklärt. Zum neuen Angebot sollen aber auf jeden Fall Hähnchen, Burger, Pommes und Würstchen gehören, sagt Faraj. Döner werde aber nicht mehr auf der Karte stehen.

Neuer Name

Faraj und sein Geschäftspartner arbeiteten zuletzt beim „Palmen Grill“ in der Lotharstraße. „Wir haben lange genug da gearbeitet und können das jetzt selbst. Jetzt wollen wir unseren eigenen Laden aufmachen“, sagt Abdul Faraj. Der „Golden Grill“, so der neue Name des Lokals, soll bis spätestens August eröffnet werden.

Logo