Messerattacke auf 25-Jährigen

Täter auf der Flucht

Messerattacke auf 25-Jährigen

In der Dagobertstraße ist ein 25-Jähriger am Rosenmontag gegen 14:50 Uhr bei einem Streit mit einem Messer verletzt worden. Laut Polizei ist der Täter noch auf der Flucht. Die Kriminalpolizei Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Abgesehen von diesem Vorfall zeigt sich die Mainzer Polizei mit dem Verlauf des Rosenmontags und der Rosenmondnacht zufrieden. Demnach feierten rund 450.000 Menschen „friedlich und gelassen“ in der Mainzer Innenstadt, insbesondere rund um den Schillerplatz und die Ludwigsstraße.

In Weisenau dagegen hat die Polizei 36 gestohlene Handys sichergestellt. Eine 21-Jährige, die ihr Handy nach dem Rosenmontagszug nicht mehr finden konnte, ortete ihr Mobiltelefon gegen 22:40 Uhr selbstständig und machte so den aktuellen Standort in einem Hotel in Weisenau aus. Die Polizei traf vor Ort zwei Männer und 36 gestohlene Mobiltelefone an, die aus Taschendiebstählen im Bereich des Schillerplatzes stammen dürften. Später wurde ein dritter Täter festgenommen. Die Männer sollen dem Haftrichter vorgeführt werden.

Insgesamt kontrollierte die Polizei von Rosenmontag bis zum Morgen des Fastnachtsdienstags 1223 Personen. Von 501 kontrollierten Minderjährigen wirkten 66 auf die Beamten alkoholisiert. In diesem Zusammenhang entsorgte die Polizei 28,5 Liter Alkohol. Zudem erteilten sie 133 Platzverweise, die 33 Personen nicht befolgten und anschließend in Gewahrsam genommen werden mussten.

Abschließend verzeichnet die Polizei 174 Straftaten, davon 65 Körperverletzungen und 42 Diebstähle. Gegen vier Einsatzkräfte wurde laut Polizei Widerstand geleistet, 16 wurden beleidigt, zwei verletzt.

(mm)

Logo