Lebenslange Haft: Laubenheimer wegen Mordes verurteilt

Das Landgericht Mainz sprach einen 22-Jährigen schuldig, seine Nachbarin (41) ermordet zu haben.

Lebenslange Haft: Laubenheimer wegen Mordes verurteilt

Seit Mitte Oktober wurde einem 22-jährigen Mann aus Mainz-Laubenheim am Mainzer Landgericht der Prozess gemacht. Am Donnerstag wurde er des Mordes an seiner 41-jährigen Nachbarin für schuldig befunden und zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das meldet der SWR.

Der Verurteilte war im vergangenen April mit einem Messer in die Wohnung seiner Nachbarin eingedrungen. Dort hatte er sie gefesselt, geknebelt und mehrfach auf sie eingestochen. Sie erlag ihren Verletzungen, während der Angreifer ihr Auto stahl und sich nach Nordhessen zu seiner Freundin absetzte. Dort wurde er noch am selben Tag von der Polizei aufgegriffen.

Das Mainzer Landgericht sah es als erwiesen an, dass der Mann in räuberischer Absicht gehandelt und die Frau aus Habgier getötet hat. Die Beweislage sei eindeutig: So sprächen sowohl DNA-Spuren in der Wohnung der Frau als auch an der Tatwaffe gegen den Angeklagten.

Im Prozess machte der gebürtige Mainzer selbst keine Angaben. Er ist bereits mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen Körperverletzung, Diebstahl und Betrug.

Logo