26-Jähriger randalierte mehrfach am Mainzer Hauptbahnhof

Dem Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung in drei Fällen vorgeworfen.

26-Jähriger randalierte mehrfach am Mainzer Hauptbahnhof

Am Mittwoch (20. Oktober) beginnt der Gerichtsprozess gegen einen 26-Jährigen, der mehrfach wegen gefährlicher Körperverletzung aufgefallen ist. Er ist bereits einschlägig vorbestraft.

Vor vier Jahren, im Oktober 2017, soll der Angeklagte am Mainzer Bahnhof einem Mann mit einem Hammer ins Gesicht geschlagen haben, ohne „rechtfertigende Veranlassung“, so der Vorwurf. Dabei soll er stark alkoholisiert gewesen sein.

Bereits eine Woche später ist der Angeklagte erneut aufgefallen: Wieder am Bahnhof soll er mehrere Menschen auf dem Vorplatz beleidigt haben. Einem von ihnen habe er anschließend sogar „mit voller Wucht“ ins Gesicht getreten.

Als ihn eine Frau daraufhin angesprochen habe, habe er ihren Hals umfasst und zugedrückt. Als die Frau über Schmerzen klagte, soll er wieder losgelassen haben. Auch dieses Mal sei er alkoholisiert gewesen.

Für den Prozess vor der großen Strafkammer des Landgerichts Mainz sind drei Termine angesetzt.

Logo