Überfall im Goethepark

Achtköpfige Gruppe flüchtet Richtung Sömmerringstraße

Überfall im Goethepark

Eine achtköpfige Gruppe hat am Montagabend im Goethepark in der Mainzer Neustadt einen 23-Jährigen überfallen. Das meldet die Polizei.

Der 23-Jährige schlief gegen 21:30 Uhr auf einer Parkbank, als die Gruppe ihn unter Gewaltandrohung aufforderte, seinen Geldbeutel herauszugeben. Der Geschädigte kam der Aufforderung nach, die Männer liefen Richtung Sömmerringstraße.

Der Mann, der den 23-Jährigen weckte, war etwa 18 Jahre alt, 1,80 m groß und von sportlicher Statur. Er soll schwarze Haare mit einer Undercut-Frisur gehabt haben und einen schwarzen Jogginganzug, schwarze Schuhe und eine weiße Jack-Wolfskin-Umhängetasche getragen haben.

Der Mann, dem der Geschädigte die Geldbörse übergab, war ebenfalls um die 18 Jahre alt, 1,70 m groß und dünn. Er soll lockige, schwarze Haare mit Undercut-Frisur, einen weißen Jogginganzug mit schwarzen Streifen und eine schwarze Adidas-Bauchtasche getragen haben. Die übrigen Männer konnte der Geschädigte nicht näher beschreiben.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Nummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen.

Logo