Frankfurt: Polizisten mit Küchenmessern angegriffen

Polizist schießt Angreifer in den Oberschenkel

Frankfurt: Polizisten mit Küchenmessern angegriffen

Ein Mann hat am Samstagabend zwei Polizisten in Frankfurt mit Messern angegriffen. Das berichtet die Polizei.

Die Polizeibeamten waren gegen 21:20 Uhr zur Niddastraße wegen Streitigkeiten zwischen mehrerer Personen gerufen worden. Vor Ort trafen sie noch zwei Männer an, deren Personalien aufgenommen werden sollten.

In dieser Situation näherte sich von der Ludwigstraße kommend ein 26-Jähriger im Rücken der Beamten, der zwei Messer bei sich hatte. Noch bevor der Mann damit zustechen konnte, gelang es einem der Beamten, seinen Kollegen zur Seite zu ziehen und sich einige Meter abzusetzen. Wieder ging der Mann, bewaffnet mit seinen beiden Messern, auf die Beamten zu. Die mehrfache Aufforderung, die Waffen fallen zu lassen, ignorierte er. In dieser Situation gab der Beamte einen Schuss ab, der den Angreifer im Oberschenkel traf. Nun konnten dem 26-Jährigen die beiden Küchenmesser abgenommen werden.

Bis zum Eintreffen des Rettungswagens leisteten die beiden Beamten Erste Hilfe, danach wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Die Gründe für sein Handeln sind bislang unbekannt. Die Ermittlungen dauern an. (ms)

Logo