Zum Einschlafen: Ex-Mitspieler stichelt gegen Jürgen Klopp

Ex-Mannschaftskollege Torsten Lieberknecht: „Wir waren nicht die Besten. Aber wir waren die Lustigsten.“

Zum Einschlafen: Ex-Mitspieler stichelt gegen Jürgen Klopp

Als Trainer puscht Jürgen Klopp mit seinen Kabinenansprachen seine Teams zu Höchstleistungen. Als er noch Spieler in Mainz war, soll das aber noch ganz anders gewesen sein. Das sagt zumindest sein Ex-Mannschaftskollege Torsten Lieberknecht, aktuell Trainer von Darmstadt 98, im „Lilienblog“ - allerdings mit einem Schmunzeln und nicht ganz ernst gemeint.

Zeit bei Mainz 05 prägte beide

Wie Lieberknecht sagt, sei Klopp eine Führungspersönlichkeit gewesen und natürlich immer jemand, der das Wort ergriffen habe. Die Mannschaftssitzungen unter Trainer Wolfgang Frank seien teilweise Dialoge zwischen Klopp und Frank gewesen. „Die anderen sind dann irgendwann eingeschlafen. Aber das war eine Zeit, die uns alle geprägt hat“, so Lieberknecht, der sich zu Mainz 05-Zeiten ein Zimmer mit Klopp teilte.

Klopp sei damals schon sehr redselig gewesen. Aber eigentlich habe das die gesamte Mannschaft betroffen, so Lieberknecht. „Wir waren nicht die Besten. Aber wir waren die Lustigsten“, so der aktuelle Darmstadt-Coach.

Auch auf ihren gemeinsamen ehemaligen Trainer, den schon verstorbenen Wolfgang Frank, blickt Lieberknecht mit Hochachtung zurück: „Ich glaube, was uns alle aus der Zeit damals in Mainz vereint, ist die Prägung durch Wolfgang Frank. Wir haben damals alle gemerkt, dass wir als Spieler nicht in den großen Ligen landen werden. Frank hat uns nicht als Fußballer aussortiert, sondern zu Trainern gemacht“, sagt der Darmstadt-Trainer im „Lilienblog“.

Logo