Trotz Blitzführung: Mainz mit Last-Minute-Niederlage gegen Dortmund

BVB-Treffer kurz vor Schluss bringt Mainz 05 um wohlverdienten Punkt

Trotz Blitzführung: Mainz mit Last-Minute-Niederlage gegen Dortmund

Erstes Heimspiel für Mainz 05 im neuen Jahr: Zum Abschluss der Hinrunde kam mit Borussia Dortmund eine echte Spitzenmannschaft in die Mewa Arena. Spitzenmäßig ging es dann auch gleich los. Denn beide Teams starteten fulminant in die Partie und legten einen Blitzstart hin.

Schnelle FSV-Führung

Kaum hatte das Spiel begonnen, erarbeitete sich Mainz seinen ersten Eckball – und kurz darauf ertönte der erste Freudenschrei der 05er-Fans in der Arena. Denn Lee stieg fast unbedrängt zum Kopfball hoch und platzierte den Ball im linken oberen Eck zum 1:0 (2.).

Doch die Euphorie über den Führungstreffer währte nur kurz. Quasi im Gegenzug glich Dortmund mit etwas Glück aus (4.). Ryersons Schuss aus rund 20 Metern wurde dabei von Fernandes abgefälscht und Dahmen im Mainzer Tor auf dem falschen Fuß erwischt.

Und zur Freude der lautstarken mitgereisten Dortmunder Fans blieb der BVB gleich am Drücker. Doch zum Glück für den FSV vergaben Moukoko und Adeyemi jeweils aus aussichtsreicher Position die Führung für die Gäste.

Nach der hektischen ersten Viertelstunde beruhigte sich die Partie schließlich wieder ein wenig. Dortmund hatte zwar mehr vom Spiel, konnte sich aber nicht entscheidend in Szene setzen. Mainz konzentrierte sich auf das Nötigste und konnte nach etwa einer halben Stunde wieder einen Torschuss verzeichnen. Barreiros Schuss aus rund 20 Metern ging allerdings deutlich über das Gästetor. Der Stimmung der FSV-Fans tat dies jedoch keinen Abbruch. Frenetisch feuerten die Anhänger ihr Team an: „Wir wollen euch siegen sehen!“ Bis zur Pause hatten die 05er dann noch ein paar gute Aktionen, zur Führung reichte es aber nicht mehr.

Große Enttäuschung

Nach der Pause verlief das Spiel zunächst ausgeglichen. Nach knapp einer Stunde gelangten die 05er dann wieder einmal zu einer guten Torchance. Nach Flanke von Barkok köpfte Ingvartsen den Ball jedoch knapp über die Latte.

Schließlich kamen auch die Dortmunder wieder besser ins Spiel. Zwei Chancen des BVB innerhalb weniger Minuten konnte Dahmen letztlich erfolgreich zunichtemachen. Auf der anderen Seite stand Gästekeeper Kobel Mainz 05-Torwart Dahmen in nichts nach. Auch ihm gelang es, eine aussichtsreiche Chance des FSV zu entschärfen, indem er den Schuss des eingewechselten Fulgini aus acht Metern Torentfernung parierte (74.).

Als das Spiel mehr oder weniger ereignislos dem Ende entgegenplätscherte, kamen die 05er noch einmal zu einer Riesenchance (86.). Nachdem Neuzugang Ajorque seinen Team-Kollegen Stach freispielte, schoss der völlig freistehend am langen Pfosten vorbei. Als sich schließlich alle auf ein Unentschieden einstellten, schlug Dortmund jedoch noch einmal eiskalt zu. Nach einem Eckball bugsierte Reyna den Ball für den BVB zum 2:1-Siegtreffer über die Linie (90.). Somit steht Mainz am Ende mit leeren Händen da und hat nun am Samstag die nächste Chance auf drei Zähler im Heimspiel gegen den VfL Bochum, bevor es dann am kommenden Mittwoch zum Knaller im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München kommt.

Logo