Mainz 05: Diese Mega-Serie ist am Samstag gerissen

Eine beinahe unheimliche Serie des 1. FSV Mainz 05 ist am Samstag gerissen. Seit fast zehn Jahren hatten die 05er zuvor keinen Liga-Elfmeter mehr verschossen.

Mainz 05: Diese Mega-Serie ist am Samstag gerissen

Auch im dritten Bundesligaspiel der aktuellen Saison blieb der 1. FSV Mainz 05 am Samstagnachmittag ungeschlagen. In letzter Minute köpfte der Südkoreaner Jae-sung Lee die 05er zum 2:1-Auswärtssieg beim FC Augsburg, mit sieben Punkten stehen die Mainzer gut da in der Bundesliga-Tabelle.

Doch obwohl Mannschaft, Verantwortliche und Fans der 05er am Sonntag eigentlich Grund zur besten Laune haben sollten, gab es beim Spiel in Augsburg einen Wermutstropfen. Denn am Samstag endete für die Mainzer eine nahezu unglaubliche Serie, die es so in der Fußball-Bundesliga vielleicht nie wieder geben könnte.

Weil 05-Verteidiger Aaron Martin beim Stand von 1:1 einen Elfmeter nicht im Tor unterbrachte, hat der FSV erstmals seit April 2013 (damals in Nürnberg) wieder einen Bundesliga-Elfmeter verschossen. Fast zehn Jahre ohne Liga-Fehlschuss vom Punkt: Das hat es noch nie gegeben.

Ganze 36 Elfmeter hatten Mainzer Spieler in Bundesligaspielen seit April 2013 in Folge verwandelt. Auf dem zweiten Rang der meisten verwandelten Bundesliga-Elfmeter am Stück liegt der VfL Bochum. Zwischen Januar 1978 und Oktober 1982 schafften es VfL-Spieler immerhin 24 Mal hintereinander, alle Bundesliga-Elfmeter zu verwandeln.

Logo