Gala-Vorstellung: Mainz schießt Meister Bayern aus dem Stadion

Furios aufspielende 05er lassen Rekordmeister keine Chance

Gala-Vorstellung: Mainz schießt Meister Bayern aus dem Stadion

Wiedergutmachung für das Debakel in Wolfsburg, das wollte Mainz 05 an diesem Samstagnachmittag betreiben. Dass mit dem FC Bayern München der alte und neue deutsche Meister in die Mewa Arena kam, sollte die 05er aber nicht hindern, ihr Ziel zu erreichen. Vor ausverkauftem Stadion und unter den Augen von Bundestrainer Hansi Flick brannte der FSV ein spielerisches Feuerwerk ab und spielte die enttäuschenden Bayern phasenweise an die Wand.

Mainz überrennt Bayern

Mainz begann ziemlich energisch. Sofort schnürten die 05er die Bayern in der eigenen Hälfte ein und kamen bereits in der zweiten Minute zu einer Riesen-Chance. Doch gleich zweimal innerhalb von wenigen Sekunden verhinderte Aluminium das 1:0 durch Burkardt. Zunächst ging der Schuss des Stürmers an die Unterkante der Latte und gleich danach an den linken Pfosten. Und der FSV blieb weiter am Drücker und hatte erneut Pech, als ein Kopfball von Hack nur an die Latte ging (11.).

Und was machten die Bayern? Die fielen nur durch ihre Fans auf, die im Gästeblock innerhalb von 15 Minuten dreimal Pyro-Technik zündeten und damit für Rauchschwaden in der Arena sorgten. Spielerisch brannten die Münchner allerdings alles andere als ein Feuerwerk ab. Chancen hatte der Meister kaum. Dafür der FSV umso mehr. Und nun klappte es auch: Goalgetter Burkardt hielt aus 13 Meter zentral drauf und traf, nachdem ihm Kohr den Ball in den Lauf geköpft hatte (18.). Dabei sah Bayern-Keeper Ulreich alles andere als gut aus. Der FSV führte die äußerst schwachen Bayern danach sogar vor.

Niakhate erhöhte fast schon folgerichtig auf 2:0 (24.). Nach einem Freistoß, den Stach verlängerte, drückte der FSV-Kapitän den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Doch dann waren die Bayern urplötzlich wieder da. Nach Zuspiel von Choupo-Moting, dem Ex-05er, erzielte Lewandowski aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer für den Rekordmeister (33.). Dann übernahm wieder der FSV die Kontrolle über die Partie, konnte aus einigen guten Möglichkeiten keinen weiteren Treffer bis zur Pause mehr erzielen.

„Zieht den Bayern die Lederhosen aus“

Zu Beginn der zweiten Hälfte drückten die Bayern dann aufs Tempo und kamen zu ein paar guten Chancen. Das Tor machten aber wieder die 05er! Mit einem kuriosen Treffer brachte Barreiro den FSV mit 3:1 in Front (57.). Sein Schuss wurde von Hernández und Pavard abgefälscht und landete an der Unterkante der Latte, von wo er dann hinter die Linie fiel. Auch in der Folge blieben die 05er äußerst gefährlich und hätten nach einem Lattenkracher von Onisiwo sogar noch höher in Führung gehen können (71.). Die Bayern gaben sich in der Schlussviertelstunde schließlich fast schon auf, meistens kamen die Münchner einen Schritt zu spät gegen furios aufspielende Mainzer. Zwar hatte der Rekordmeister doch noch zwei aussichtsreiche Chancen auf ein Tor, doch fallen sollte dieses nicht mehr. Letztlich gewann Mainz 05 hochverdient gegen auf der ganzen Linie enttäuschende Bayern, die von den FSV-Fans schließlich noch mit einem „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ bedacht wurden.

Logo