Bericht: Fabrizio Hayer schlägt Željko Buvač als neuen Mainz-Trainer vor

Seit der Entlassung von Sandro Schwarz bei Mainz 05 läuft die Trainersuche am Bruchweg auf Hochtouren. Nun meldet sich Ex-05er Fabrizio Hayer in der „Bild“ zu Wort.

Bericht: Fabrizio Hayer schlägt Željko Buvač als neuen Mainz-Trainer vor

Bruno Labbadia, Roger Schmidt oder doch Alexander Nouri? In der Öffentlichkeit werden seit der Entlassung von Mainz-05-Trainer Sandro Schwarz viele Kandidaten als mögliche Nachfolger gehandelt. Der ehemalige Mainz-Spieler Fabrizio Hayer hat sich nun in der „Bild“-Zeitung zu Wort gemeldet und seinen Favoriten genannt.

Es gebe eine ganze Reihe interessanter Trainer mit 05-Vergangenheit. „Einer wohnt sogar in der Stadt. Ich rede von Željko Buvač!“, so Hayer in „Bild“. Seiner Meinung nach wäre der ehemalige Assistent von Jürgen Klopp genau der richtige Mann für den Posten in Mainz. Der Bosnier war Spieler bei Mainz 05, später jahrelang Co-Trainer von Jürgen Klopp in Mainz, Dortmund und Liverpool. Im April 2018 überwarfen sich Klopp und Buvač - seitdem lebt der 58-Jährige wieder in Mainz und besucht regelmäßig die Heimspiele der 05er. In einer Merkurist-Umfrage sprachen sich 26 Prozent der Leser für Buvač als neuen Trainer der 05er aus.

Hayer: „Ein Hauch von Klopp-Ära“

Hayer schreibt über Buvač: „Er ist mit den 05ern aufgestiegen, hat mit dem BVB Titel gewonnen. Und jetzt sucht er nach eineinhalb Jahren Pause eine neue Herausforderung.“ Buvač allerdings gilt als stiller Typ, ob er überhaupt Lust auf die Rolle als Cheftrainer hätte, ist fraglich. Für Fabrizio Hayer nicht: „Klar kann man fragen, ob Buvač überhaupt Cheftrainer könnte. Er gilt ja nicht gerade als Quasselstrippe. Seine Fachkenntnisse dagegen sind unbestritten. Und ich weiß, dass er sich das Engagement vorstellen könnte“, schreibt er in Bild.

Nicht mit Buvač zu sprechen, hielte Hayer sogar für „fahrlässig“. Dem Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder rät er: „Und wenn er ihn ‘nur’ als Co-Trainer gewinnt. Das würde bei den Fans riesig ankommen – es wäre wieder ein Hauch von Klopp-Ära in Mainz!“ Schröder hingegen erklärte am vergangenen Sonntag, wahrscheinlich einen Trainer von „außen“ - also nicht aus dem Mainz-05-Umfeld - verpflichten zu wollen. Ob Buvač als Ex-Spieler und -Trainer diese Vorgabe erfüllen würde? Hayer meint: „Es ist nichts dagegen einzuwenden, offen zu sein für neue Impulse. Ich möchte aber mal daran erinnern, dass Mainz nicht zu Unrecht als eine der besten deutschen Trainer-Schmieden gilt.“ (mm)

Logo