Schwerer Verkehrsunfall in Mainz: Stau auf Saarstraße

Unfallstelle abgesperrt

Schwerer Verkehrsunfall in Mainz: Stau auf Saarstraße

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Koblenzer Straße am Dienstagmorgen sind beide Fahrer verletzt worden. Die Unfallstelle wurde abgesperrt, daher staute es sich auf der Saarstraße.

Ersten Zeugenaussagen zufolge sei eine Person eingeklemmt gewesen, berichtet ein Polizeisprecher gegenüber dem Radiosender Antenne Mainz. Daher sei die Polizei zunächst von schwersten Verletzungen ausgegangen. Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräfte sowie ein Rettungshubschrauber wurden alarmiert.

Der Unfall ereignete sich zwischen Saarstraße und Hartenberg-Münchfeld, so der Sprecher. Der Teilbereich wurde komplett gesperrt, um Platz für die Rettungskräfte und den Hubschrauber zu schaffen.

Dort war ein Fahrzeug zu weit nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Obwohl die beiden Fahrzeuge sich nur geringfügig berührt hatten, war der Schaden erheblich. Der Fahrer eines der Fahrzeuge konnte aufgrund dessen nicht aus seinem Auto aussteigen. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Beide Fahrer wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser. Schwer verletzt wurde jedoch niemand.

Die Unfallstelle musste anschließend geräumt werden.

Logo