Unfall mit drei Autos sorgt für Verkehrschaos in der Oberstadt

Unfallstelle nun wieder freigegeben

Unfall mit drei Autos sorgt für Verkehrschaos in der Oberstadt

Ein Verkehrsunfall mit drei Autos hat am frühen Mittwochabend für Verkehrschaos in der Mainzer Oberstadt gesorgt. Etwa eine Stunde später konnte die Unfallstelle aber wieder freigegeben werden. Das bestätigt die Mainzer Polizei auf Merkurist-Anfrage.

Gegen 17:11 Uhr sei die Meldung eines Unfalls an der Kreuzung Freiligrathstraße / An der Goldgrube bei der Polizei eingegangen. Daraufhin waren Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor Ort, um die Stelle abzusichern. Die Strecke stadteinwärts musste gesperrt werden, insbesondere aufgrund des Feierabendverkehrs kam es daraufhin zu massiven Rückstaus. Die Buslinien 67, 70 und 71 wurden zwischenzeitlich umgeleitet.

Gegen 18:15 Uhr wurden die am Unfall beteiligten Fahrzeuge abgeschleppt und die Kreuzung konnte wieder freigegeben werden. Mittlerweile haben sich alle Rückstaus wieder aufgelöst.

Beim Unfall soll es sich laut Aussage eines Polizeisprechers um einen Abbiegeunfall gehandelt haben. Verletzt wurde niemand. Die Kinder, die in einem der drei Unfallautos saßen, wurden zur Inaugenscheinnahme in umliegende Krankenhäuser gebracht – ein übliches Verfahren, wenn Kinder an einem Unfall beteiligt sind, so der Sprecher.

Logo