Unbekannter fragt 46-Jährigen, ob er Jude sei, und attackiert ihn mit Messer

Angreifer flüchtet mit Fahrrad

Unbekannter fragt 46-Jährigen, ob er Jude sei, und attackiert ihn mit Messer

Ein bisher unbekannter Täter hat am Freitagabend in Frankfurt einen 46 Jahre alten Mann mit einem Messer attackiert. Der 46-Jährige blieb unverletzt.

Der 46-jährige Mann befand sich auf dem Weg nach Hause, als er gegen 20:05 Uhr in der Fischbacher Straße von dem Unbekannten angesprochen wurde. Der Unbekannte war mit einem Mietfahrrad der Deutschen Bahn unterwegs und sprach vermutlich ungarisch. Als sich der 46-Jährige ihm zuwandte, sprach ihn der Mann nochmals auf Deutsch an und fragte den Geschädigten, ob er Jude sei. Dabei hielt der Unbekannte ein Küchenmesser in der Hand.

Ohne Vorwarnung führte er eine Schnittbewegung in Richtung des 46-Jährigen aus, der dem Angriff ausweichen konnte und unverletzt blieb. Der Angreifer flüchtete mit dem Rad in Richtung Idsteiner Straße. Die Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Wegen des mutmaßlichen antisemitischen Hintergrunds ermittelt der Staatsschutz.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, circa 35 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, dunkelblonde Haare, streng nach hinten gegelt und mit Haarklammer fixiert. Er sprach vermutlich ungarisch, war bekleidet mit graublauem T-Shirt und Jeans und fuhr mit einem Mietfahrrad der Deutschen Bahn. Zeugen sollen sich unter der Nummer 069/755-53111 melden. (mm)

Logo