Die wichtigsten Infos zu Corona in Mainz

Wie viele Menschen sind in Mainz und Mainz-Bingen infiziert? Welche Veranstaltungen werden abgesagt? Wie kann ich mich schützen? In unserem Ticker lest Ihr die wichtigsten Informationen zum Coronavirus in Mainz.

Die wichtigsten Infos zu Corona in Mainz

Auch in Mainz und Umgebung gibt es mittlerweile erste Corona-Fälle. Merkurist fasst hier die wichtigsten Nachrichten zu diesem Thema zusammen. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

5. April, 16:42 Uhr: Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Ende Februar wurden die ersten Corona-Fälle aus Rheinland-Pfalz und Hessen gemeldet. Seitdem sind die Zahlen stark angestiegen. Die Gesundheitsministerien geben täglich neue Zahlen heraus. Merkurist gibt Euch einen Überblick über den aktuellen Stand.

5. April, 14:40 Uhr Erster Corona-Todesfall an Mainzer Unimedizin

An der Universitätsmedizin Mainz hat es den ersten Corona-Todesfall gegeben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein 76-jähriger, stationär behandelter Covid-19-Patient gestorben.

4. April, 18:15 Uhr: Selbstgenähte Stoffmasken

Da es in Deutschland aktuell zu Lieferengpässen bei medizinischen Masken kommt, greifen viele Mainzer in der Corona-Krise auf selbstgenähte Stoffmasken zurück. Aber schützen die überhaupt vor den Viren?

4. April, 18:13 Uhr: Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Ende Februar wurden die ersten Corona-Fälle aus Rheinland-Pfalz und Hessen gemeldet. Seitdem sind die Zahlen stark angestiegen. Die Gesundheitsministerien geben täglich neue Zahlen heraus. Merkurist gibt Euch einen Überblick über den aktuellen Stand.

4. April, 18:11 Uhr: Wohnheime jetzt auch für Nicht-Studenten geöffnet

Angesichts der Corona-Pandemie öffnet das Studierendenwerk Mainz seine Wohnheime bis Ende September erstmals auch für Nicht-Studenten. Das gilt für die neun Wohnanlagen in Mainz sowie einige Plätze im Wohnheim in der Innenstadt von Bingen, wie das Studierendenwerk nun mitteilt.

3. April, 15:32 Uhr: Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Ende Februar wurden die ersten Corona-Fälle aus Rheinland-Pfalz und Hessen gemeldet. Seitdem sind die Zahlen stark angestiegen. Die Gesundheitsministerien geben täglich neue Zahlen heraus. Merkurist gibt Euch einen Überblick über den aktuellen Stand.

3. April, 12:56 Uhr: Erster Corona-Todesfall in Mainz

Eine 90-Jährige aus Mainz ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das meldet das Gesundheitsamt Mainz-Bingen.

3. April, 10:13 Uhr: Polizei kontrolliert am Wochenende verstärkt

Am kommenden Wochenende wird die Polizei verstärkt Präsenz zeigen, um zu kontrollieren, ob sich die Bevölkerung an die Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie hält. Das gab Innenminister Roger Lewentz (SPD) bekannt.

2. April, 18:50 Uhr: Erster Corona-Todesfall in Mainz-Bingen

Im Landkreis Mainz-Bingen hat es den ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus gegeben. Laut Gesundheitsamt Mainz-Bingen hatte der Patient eine Vorerkrankung gehabt und sei seit drei Tagen stationär behandelt worden. Der Mann sei Anfang 80 gewesen, zum Wohnort machte der Sprecher keine weiteren Angaben.

2. April, 16:31 Uhr: Neue Maßnahmen auf Wochenmarkt

Ab Freitag, den 3. April, gibt es auf dem Mainzer Wochenmarkt aufgrund der Corona-Krise einige Änderungen. So wird der Markt räumlich entzerrt und Stände werden neu platziert.

2. April, 16:01 Uhr: Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Ende Februar wurden die ersten Corona-Fälle aus Rheinland-Pfalz und Hessen gemeldet. Seitdem sind die Zahlen stark angestiegen. Die Gesundheitsministerien geben täglich neue Zahlen heraus. Merkurist gibt Euch einen Überblick über den aktuellen Stand.

2. April, 12:48 Uhr: Neue Ideen von Mainzer Gastronomen

Wegen der Corona-Krise kommen aktuell viele Mainzer Gastro-Betriebe wirtschaftlich in Bedrängnis. Viele Lokale entwickeln nun deshalb neue Ideen, wie sie ihre Kunden erreichen können.

2. April, 12:29 Uhr: Stadt Mainz stellt Hilfspaket vor

Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) hat bei einer Pressekonferenz am Donnerstagmittag Details zum städtischen Corona-Hilfspaket „Mainz hilft sofort!“ bekanntgegeben. Mit zunächst 2,5 Millionen Euro sollen die lokale Wirtschaft, Ehrenamtliche, Familien sowie Kultur und der Zusammenhalt in der Stadt gefördert werden.

2. April, 10:00 Uhr: Mainzer Mobilität ändert Fahrpläne erneut

Wegen der Corona-Krise ändert die Mainzer Mobilität erneut ihre Fahrpläne. Diese Änderungen treten ab Samstag, 4. April, in Kraft, wie das Verkehrsunternehmen mitteilt.

1. April, 15:39 Uhr: Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Ende Februar wurden die ersten Corona-Fälle aus Rheinland-Pfalz und Hessen gemeldet. Seitdem sind die Zahlen stark angestiegen. Die Gesundheitsministerien geben täglich neue Zahlen heraus. Merkurist gibt Euch einen Überblick über den aktuellen Stand.

31. März, 10:40 Uhr: Fahrschulen während Corona-Krise in „Schockstarre“

Wegen der Corona-Krise mussten viele kleine Betriebe vorerst schließen - auch Fahrschulen. Wie ergeht es den Inhabern und können sie mit finanziellen Hilfen rechnen?

30. März, 11:25 Uhr: Nicht alle halten sich an das Kontaktverbot

Eine Ausgangssperre gibt es zwar nicht, doch auch in Mainz gelten Kontaktverbot und Abstandsregeln. Doch wie gut halten sich die Mainzer daran? Das schöne Wetter am Samstag war die erste große Bewährungsprobe.

29. März, 9:46 Uhr: Landeskriminalamt warnt vor Corona-Betrügern

Derzeit warnt das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz (LKA) vor neuen Betrugsmaschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Betrüger nutzen Ängste aus, um an Geld und Wertgegenstände zu kommen.

28. März, 13:36 Uhr: Mainzelmännchen rufen zum Distanz halten auf

Auch die Mainzelmännchen wollen in der Corona-Krise ihren Beitrag leisten und setzen sich deswegen für körperliche Distanz ein. Das gab das ZDF am Donnerstag bekannt.

28. März, 13:34 Uhr: Trotz Corona - Bauarbeiter in Mainz arbeiten noch

Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die Baubranche in Mainz mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter. Darauf weist die Gewerkschaft IG BAU hin – und dankt den 1460 Bau-Beschäftigten in der Stadt für ihren Einsatz.

28. März, 13:32 Uhr: So haben sich Feuerwehr und Polizei vorbereitet

Die Corona-Krise verändert den Alltag an vielen Stellen und sorgt für neue Herausforderungen - auch bei der Polizei und bei der Feuerwehr. Wie begegnet man hier der Pandemie?

28. März, 12:31 Uhr: PMG schließt einzelne Parkhäuser und Parkdecks

Wegen deutlicher Einbußen während der Corona-Krise hat die Parken in Mainz GmbH (PMG) angekündigt, einzelne Parkhäuser und Parkdecks in manchen Parkhäusern zu schließen.

27. März, 15:55 Uhr: Knallhart-Strafen bei Corona-Verstößen

Bußgelder von bis zu 25.000 Euro erwarten Personen in Rheinland-Pfalz, die gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus verstoßen. Das gab das Land am Freitag bekannt.

25. März, 21:26 Uhr: Welche Rechte haben Verbraucher?

Der Alltag steht mittlerweile in fast allen Bereichen still. Aufgrund des Coronavirus' müssen viele Einrichtungen schließen. Welche Rechte habe ich als Verbraucher, wenn eine vereinbarte Leistung nicht erbracht wird?

25. März, 18:41 Uhr: Wann bekommt Mainz eine zentrale Corona-Teststelle?

Die Stadt Mainz soll bald eine zentrale Corona-Teststelle bekommen. Wann es so weit ist und wo sich potenziell Infizierte melden sollen.

24. März, 20:23 Uhr: Rheinland-Pfalz stellt eine Milliarde Euro für Soforthilfen bereit

3,3 Milliarden Euro: Mit dieser Summe will das Land Rheinland-Pfalz zum einen seine Bürger während der Corona-Krise schützen. Zum anderen soll das Geld in Soforthilfen und Sofortdarlehen in die Wirtschaft fließen.

23. März, 18:30 Uhr: Mainzer Gastronomen für Soforthilfen der Stadt

Mainzer Gastronomen und andere Unternehmer haben sich in einem offenen Brief an die Stadt Mainz und Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) gewandt. Darin fordern sie: Soforthilfen für Unternehmen, Ausschüttung von Geldern – gekoppelt an die Umsätze der Vorjahre –, eine Teilübernahme von Krediten und eine Anpassung der Umsatzsteuer von 19 auf 7 Prozent.

22. März, 17:33 Uhr: Kontaktsperre kommt

In Rheinland-Pfalz gilt ab Dienstag 0 Uhr eine landesweite Kontaktsperre. Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Sonntagabend auf einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei mitgeteilt. Demnach werden Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich verboten. Davon ausgenommen werden sollen Familien sowie in einem Haushalt lebende Personen. Weiere Infos gibt es hier.

21. März, 16:30 Uhr: Polizei will in Corona-Krise konsequent vorgehen

Innenminister Roger Lewentz kündigt an: „Die rheinland-pfälzische Polizei wird die konsequente Umsetzung der Corona-Bekämpfungsverordnung mit allen Kräften unterstützen.“ Eine lückenlose Überwachung sei gleichwohl nicht zu gewährleisten.

20. März, 16:45 Uhr: Welche Einrichtungen haben noch geöffnet?

In den vergangenen Tagen gab es viele neue Bestimmungen, die die Stadt Mainz und das Land Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht haben. Ihr habt den Überblick verloren? Hier bekommt Ihr alle Infos.

20. März, 8:45 Uhr: Ein Betroffener berichtet aus der Quarantäne

Seit einer Woche darf Marius seine Wohnung in Mainz-Amöneburg nicht mehr verlassen. Wie es ihm in der Quarantäne ergeht und wie die Kommunikation mit den Behörden ablief, hat er Merkurist erzählt.

19. März, 18:30 Uhr: Besuchsrechte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Der Landkreis Mainz-Bingen hat am Donnerstag die Besuchsrechte in Krankenhäusern sowie Pflege- und Behinderteneinrichtungen wegen der Ausbreitung des Coronarvirus verschärft. Die Verfügung ist ab sofort gültig.

19. März, 11:58 Uhr: So wollen Mainzer Läden die Corona-Krise überstehen

Die Corona-Krise bringt mittlerweile auch Mainzer Betriebe wirtschaftlich in Bedrängnis. Einige Unternehmen gehen nun neue Wege, um ihre Ware zu vertreiben. Was genau nun anders ist, darüber haben wir mit einigen Geschäftsleuten gesprochen.

19. März, 11:56 Uhr: Lage in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Behindertenwerkstätten und soziale Einrichtungen sind von den Sicherheitsmaßnahmen rund um die Corona-Krise stark betroffen. Ein großes Problem für die Betriebe: Viele Menschen mit Behinderung sind Risikopatienten.

19. März, 9:41 Uhr: „Mainzer Einkaufshilfe“ hilft Corona-Risiko-Gruppen

Vor dem Coronavirus müssen sich vor allem ältere und vorerkrankte Menschen schützen. Kontakt mit der Außenwelt sollten Risikogruppe am besten vermeiden. Um diese Menschen zu versorgen, hat sich nun die „Mainzer Einkaufshilfe“ gegründet.

17. März, 17:20 Uhr: Mainzer OB Ebling wendet sich mit Video-Statement an Bürger

Die Corona-Krise hat Deutschland und auch Mainz fest im Griff. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) hat sich am Dienstag nun zu Wort gemeldet und sich an die Mainzer Bürger gewandt. „Sich nicht treffen heißt trotzdem zusammenhalten in dieser schwierigen Zeit“, mahnt Ebling.

17. März, 16:32 Uhr: „Wer sich so sorglos tummelt, der denkt nicht nach“

Dicht gedrängt saßen die Menschen am Sonntagnachmittag vor einer Eisdiele in Gonsenheim. Ortsvorsteherin Sabine Flegel (CDU) konnte sich über diesen Anblick überhaupt nicht erfreuen - im Gegenteil.

16. März, 16:45 Uhr: Weitere Einschränkungen

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat am Montagnachmittag weitere Maßnahmen wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Das verkündeten Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) auf einer Pressekonferenz. Unter anderem sind Restaurants, Spielplätze und Messen betroffen. Hier findet Ihr alle Informationen dazu:

15. März, 15:37 Uhr: Was muss ich beim Reisen beachten?

Viele haben vor der Corona-Krise bereits Reisen geplant. Doch können diese angetreten werden? Und kann ich meine Tickets kostenfrei stornieren?

15. März, 13:57 Uhr: Bahn schränkt Regionalverkehr ein

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ und der Deutschen Presse Agentur (DPA) wird die Deutsche Bahn das Angebot im Regionalverkehr reduzieren. Grund dafür ist die Corona-Krise. Laut „Spiegel“ soll dies ab Dienstag oder Mittwoch gelten.

15. März, 12:14 Uhr: Uni Mainz sagt Prüfungen ab

Alle Prüfungen an der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) sind bis auf Weiteres abgesagt. Das gab Präsident Prof. Dr. Georg Krausch bekannt.

14. März, 17:45 Uhr: So soll die Schul- und Kita-Schließung ablaufen

Rheinland-Pfalz schließt ab Montag, 16. März, alle Schulen und Kitas - bis zum 17. April (Ende der Osterferien). Auf einer Pressekonferenz erklärte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) ihren Plan im Detail.

14. März, 17:43 Uhr: Falschmeldungen kursieren via WhatsApp

Weil sich über den Nachrichtendienst „WhatsApp“ immer mehr Falschmeldungen zum Coronavirus verbreiten, hat sich nun das Bundesgesundheitsministerium zu Wort gemeldet.

14. März, 12:36 Uhr: Sonntagsfahrverbot für Lkw wird gelockert

Das Sonntagsfahrverbot für Lkw wird gelockert. Das gab der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bekannt.

12. März, 17 Uhr: Vordere Türen in Bussen bleiben zu

Bei Bussen in Mainz bleiben ab Samstag, 14. März, die vorderen Türen geschlossen. Das teilt die Mainzer Mobilität (MM) mit. Zudem gilt ab Montag, 16. März, der Ferienfahrplan.

12. März, 16 Uhr: Was Ihr zum Virus wissen müsst

Merkurist stellt die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema zusammen:

12. März, 15 Uhr: So könnt Ihr Euch schützen

Desinfektionsspray, Schutzmaske oder einfaches Händewaschen - was genau muss ich tun, damit ich mich nicht mit Coronaviren anstecke? Die wichtigsten Maßnahmen:

Logo