Wer im Luftraum über Mainz fliegen darf

Flugzeuge, die über die Stadt fliegen, sind nichts Ungewöhnliches. Doch was ist hier eigentlich erlaubt? Wie hoch dürfen kleinere Flugzeuge über dem Stadtgebiet fliegen.

Wer im Luftraum über Mainz fliegen darf

Durch die Nähe zum Frankfurter Flughafen sind Passagierflugzeuge über Mainz keine Seltenheit. Auch Rettungshubschauber sind immer wieder über der Stadt unterwegs. Doch wer darf eigentlich im Mainzer Luftraum unterwegs sein? Wir haben bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) nachgefragt.

Grundsätzlich gilt nach der Luftverkehrsordnung: „Flüge nach Sichtflugregeln (VFR-Flüge – Visual Flight Rules) können über Städten, anderen dicht besiedelten Gebieten, Industrieanlagen, Menschenansammlungen, Unglücksorten sowie Katastrophengebieten stattfinden“, erklärt ein Pressesprecher der DFS. Hier müsse eine Sicherheitsmindesthöhe von mindestens 300 Meter über dem höchsten Hindernis in einem Umkreis von 600 Metern, in allen übrigen Fällen 150 Meter über Grund oder Wasser eingehalten werden.

Wer darf über die Stadt fliegen?

Immer wieder sind auch kleinere Flugzeuge über der Stadt zu sehen. Auch diese sind erlaubt. Für andere Flüge gibt es auch Ausnahmeregelungen: „Für Flüge zu besonderen Zwecken kann die örtlich zuständige Luftfahrtbehörde des Landes für einzelne Flüge Ausnahmen zulassen, soweit dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist und dadurch keine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung eintritt“, erklärt der Sprecher. Typischerweise fänden Flüge nach Sichtflugregeln statt, ohne dass die Flugsicherung den Flugverkehr führe – es gelte für die Piloten das Prinzip „See and Avoid“ (Sehen und Ausweichen). Hier gelten Ausweichvorschriften – ähnlich wie die Vorfahrtsregeln im Straßenverkehr.

Wo sind Flüge erlaubt, wo nicht?

Wie der Sprecher der DFS erklärt, wird hierfür die Stadt in drei Drittel aufgeteilt. Im südlichen Drittel von Mainz „sind VFR-Flüge praktisch immer möglich“. Anders sieht es im nördlichen Stadtgebiet aus: „Über den nördlichen zwei Dritteln des Mainzer Stadtgebietes sind die Flüge nur dann möglich, wenn die Kontrollzone des Militärflugplatzes Wiesbaden-Erbenheim nicht aktiv ist (meist am Wochenende)“. Denn: Ein großer Teil der Stadt Mainz befinde sich innerhalb der Kontrollzone.

Dazu kommt, dass sich über diesem Teil der Stadt auch der Luftraum C von Frankfurt/Main International (für den an- und abfliegenden Verkehr Frankfurts) befindet. „Freigaben für das Fliegen darin und dann in größeren Höhen werden selten erteilt. In den vergangenen Wochen, in denen der Flugverkehr in Frankfurt stark rückläufig war, war dies allerdings häufiger möglich“, so der Sprecher. (nl)

Logo