Autofahrer attackiert Kerbejugend

Kerbejahrgang wollte nach Spenden fragen

Autofahrer attackiert Kerbejugend

Ein aggressiver Autofahrer hat am Montagabend Jugendliche in Finthen attackiert, weil diese Spenden für die Kerbejugend sammeln wollten. Das meldet die Mainzer Polizei.

Die 13 Jugendlichen hielten gegen 20:20 Uhr Autofahrer in der Flugplatzstraße an, um traditionsgemäß nach Spenden für den Kerbejahrgang zu fragen. Der Fahrer eines schwarzen BMWs stieg allerdings nach der Frage um eine Spende aus und wurde aggressiv: Er soll den Fahnenträger der Kerbegruppe zunächst mit seinen Händen gewürgt haben und dann versucht haben, dem Jugendlichen die Fahne zu entreißen.

Bei der Rangelei traf die Fahne eine junge Frau an der Wange. Sie klagte danach über Schmerzen, die Wange schwoll rot an. Der BMW-Fahrer stieg nach dem Vorfall wieder in sein Auto. Als er losfuhr, fuhr er fast einen Jungen um. Der Junge rettete sich mit einem Sprung zur Seite vor dem Auto. Die Gruppe der Kerbejugend rief anschließend die Polizei.

Update 15 Uhr: Der BMW-Fahrer hat inzwischen selbst Anzeige gegen die Jugendlichen erstattet. Grund dafür war anscheinend das Verhalten der Gruppe dem Autofahrer gegenüber. Genaue Angaben kann die Polizei derzeit nicht machen, die Anhörungen zu dem Vorfall laufen.

Hinweise können an die Polizeiinspektion 3: 06131 - 65 4310 abgegeben werden.

Logo