Restaurant „Zur Krone“ verkauft Inventar

Kurz vor Silvester hat das Restaurant „Zur Krone“ in Nieder-Olm geschlossen. Jetzt öffnet der Gasthof aber doch noch einmal für zwei Tage seine Tür. Interessierte können nun Einrichtungsgegenstände aus dem ehemaligen Wirtshaus kaufen.

Restaurant „Zur Krone“ verkauft Inventar

Vor wenigen Tagen erst hat Claudia Becker ihr Restaurant „Zur Krone“ in Nieder-Olm aufgegeben (wir berichteten). In Zukunft will sich die Nieder-Olmerin nur noch um ihren Hotelbetrieb kümmern. An diesem Freitag und Samstag beschäftigen sich die 65-Jährige und ihr Mann aber noch einmal mit der „Krone“ - beziehungsweise mit deren Einrichtung. In den kommenden zwei Tagen können ehemalige Gäste und Interessierte Inventar aus dem ehemaligen Restaurant kaufen, wie zum Beispiel, Geschirr, Möbel und Dekoration.

Wie Becker gegenüber Merkurist sagt, habe sie schon dutzende Gegenstände verkauft. „Vor allem Möbel waren sehr gefragt.“ So hätten sich einige schon vorab Klavier und Tische gesichert. Trotzdem gebe es noch etliche Dinge, die zum Verkauf stehen, so Becker. „Vor allem Dekorationsartikel sind noch zu haben.“ Darunter befinde sich Deko für Ostern, Weihnachten und die Herbstzeit.

Um einige Gegenstände tut es ihr aber etwas leid. „Es gibt viele Sachen, die man heute so gar nicht mehr bekommt“, sagt Becker. Darunter seien unter anderem Weihnachtstischdecken aus den USA. Da sie aber nicht alles behalten könne, verkaufe sie jetzt die Artikel.

Preise verhandelbar

Mit im Angebot sind auch noch die Theke, der Kühlschrank sowie die Küche des Restaurants inklusive zweier großer Herde. „Die sind natürlich schwieriger zu verkaufen.“ Einen Teil davon hätte Becker beinahe schon verkauft, doch daraus wurde letztlich nichts. „Über Ebay-Kleinanzeigen hat sich jemand gemeldet, er würde die Sachen abnehmen. Leider ist er dann aber nie vorbeigekommen“, sagt Becker.

Zu haben sind aber auch noch ein paar Gruß- und Autogrammkarten von Promis, die früher in der „Krone“ gegessen oder im angeschlossenen Hotel übernachtet haben. Darunter ist auch Tennis-Legende Steffi Graf, die in den 80er-Jahren im Restaurant zu Gast war. Die Preise für diese Autogrammkarten sowie die anderen Gegenstände seien natürlich vor Ort verhandelbar, so Becker. Nicht darauf einlassen werde sie sich aber, wenn jemand versucht, die Preise kräftig zu drücken.

Wer den Flohmarkt im „Zur Krone“ in der Backhausstraße selbst besuchen will, der hat am Freitag noch bis 20 Uhr und am Samstag von 10 bis 17 Uhr dafür Zeit.

(rk)

Logo