Mainzerin (29) bei Vox-Sendung „First Dates“

Nur ein Date oder die große Liebe? Die Mainzerin Maria nahm an der Vox-Flirtshow „First Dates“ teil. Wir erzählen euch, wie ihr Date endete.

Mainzerin (29) bei Vox-Sendung „First Dates“

Kann man im Fernsehen die große Liebe finden? Die Mainzer Studentin Maria, 29, wollte das zumindest versuchen. Denn sie nahm an einer Folge der Vox-Flirtshow „First Dates“ teil, die in der vergangenen Woche ausgestrahlt wurde. In der Show mit TV-Koch Roland Trettl treffen sich zwei Singles zum Blind Date, am Ende müssen sie entscheiden, ob sie sich wiedersehen wollen.

„Ich erwarte von meinem Blind-Date-Partner, dass er ein gepflegtes Äußeres hat, dass er Humor hat, dass er sich darauf genauso freut wie ich“, sagte Maria vor dem Date. Ihr Sexleben: „tot“. Doch das konnte sich Moderator Trettl kaum vorstellen, denn Maria habe einen „verführerischen Blick“, könne Männer um den Finger wickeln“. Dafür bekam Trettl von Maria einen Kuss auf die Wange.

„Netflix and Chill“ in Mainz?

Doch nicht Trettl hatte das Date mit Maria, sondern Michi (30) aus Weisendorf bei Nürnberg. Und der machte einen guten Eindruck auf die Mainzerin: „Vom ersten Eindruck her fand ich ihn sehr sympathisch. Er hat gelächelt, war offen, männlich.“ Umgekehrt war Michi zunächst nicht ganz so begeistert: „Der erste optische Eindruck: eigentlich gar nicht mein Typ.“

Das änderte sich allerdings im Gespräch, das abtastend begann, sich aber immer mehr zum Flirt entwickelte. „Wenn ich mir einen Ohrring stechen lasse, dann lädst du mich mal nach Mainz ein“, bot Michi schließlich eine Wette an. „Sie hat einen sehr herzlichen Eindruck gemacht, freundlich und aufgeschlossen.“ Und: Beide haben Hunde. „Das finde ich überragend.“

Am Ende einigten sich beide auf ein zweites Date, vielleicht sogar mit „Netflix and Chill“. Michi sagte: „Ich fand das Date sehr schön“, Maria: „Ich fands auch amüsant, wir sind glaub ich auf der selben Wellenlänge.“ Der Beginn einer großen Liebe? Wohl eher doch nicht. Am Ende erfuhr der Zuschauer noch: „Maria hat Michi zu Hause besucht. Sie haben zusammen einen Film geschaut. Beide beschreiben die Beziehung jedoch als eher freundschaftlich.“ (mo)

Logo