FILMZ-Festival findet unter Corona-Bedingungen statt

Vom 05. bis zum 14. November

FILMZ-Festival findet unter Corona-Bedingungen statt

Das Mainzer „FILMZ - Festival des deutschen Kinos“ wird auch in diesem Jahr stattfinden - wie genau, das gaben die Veranstalter gemeinsam mit Kulturdezernentin Marianne Grosse (SPD) am Dienstagmittag bekannt.

Demnach werden die Filme nicht nur in den Kinos Palatin, Capitol und CinéMayence gezeigt - auch online können Interessierte die Filme anschauen. „Für die Kultur waren es schwierige Monate. Umso mehr freut es mich, dass das „FILMZ“-Festival trotzdem stattfinden kann“, erklärt Marianne Grosse. „Ein Jahr wie dieses bedarf auch eines angepassten Festivales. Dennoch möchten wir unserem Publikum die Festivalerfahrung im Kino ermöglichen“, erklärt Sophie Kaupp, Leitungsmitglied von „FILMZ“.

Dafür hat sich der Verein, der das „FILMZ“-Festival organisiert, mit dem Streaming-Anbieter „alleskino“ zusammengetan: Auf der Plattform werden die Filme zu sehen sein, sobald sie im Kino laufen. Auf der Seite von „alleskino“ sind sie dann für 48 Stunden zur Leihe verfügbar. Zudem hat das Team von „alleskino“ an einer Bewertungsfunktion gearbeitet. Hiermit kann dann über die Filme abgestimmt werden. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr allerdings in Form von einem Video statt, erklärt Kaupp. Wie genau das aussehen wird, werde man aber erst kurz vorher verraten.

Insgesamt können im Kino, aber auch Zuhause, etwa 350 Personen gleichzeitig einen Film sehen. Denn: Pro Film und Slot ist die Zuschauerzahl auf 200 begrenzt. „Die Kinos werden voraussichtlich die Hälfte der vorhandenen Plätze vergeben können. Es empfiehlt sich daher, rechtzeitig Karten zu reservieren“, so Lukas Dominik, von der Festivalleitung. Der Vorverkauf ist am Dienstagnachmittag gestartet.

Auf der Website von „alleskino“ wird es zudem im Teaser-Monat Oktober immer wieder neue Informationen und kleine Vorschauen geben. Karten gibt es ab 7 Euro, Dauerkarten ab 50 Euro (40 Euro ermäßigt). Alle weiteren Informationen zum Festival findet Ihr hier. (pk)

Logo