5 Schauspieler, die aus Mainz kommen

Licht, Kamera, Action! Wir stellen Euch fünf Schauspieler vor, die aus Mainz kommen. Hättet Ihr es bei allen gewusst?

5 Schauspieler, die aus Mainz kommen

Ein Schauspieler aus Mainz spielte schon zusammen mit Filmlegende Tony Curtis, eine Mainzerin wurde deutschlandweit durch ihre Hauptrolle in einer ZDF-Serie bekannt und ein Schauspieler aus Mainz lässt in Seifenopern Herzen höher schlagen. Wir stellen sie Euch vor.

Horst Janson

Er spielte schon an der Seite von Legenden wie Tony Curtis („Steiner – Das Eiserne Kreuz II“) oder Richard Burton („Ausbruch der 28“) - Horst Janson. Als der Kasteler Janson 1935 zur Welt kam, gehörte Mainz-Kastel noch zu Mainz. Später wirkte er vor allem in Serien wie der „Sesamstraße“, „Forsthaus Falkenau“ oder „Sturm der Liebe“ mit. Heute lebt Janson in Grünwald bei München.

Paula Beer

Nachwuchsdarstellerpreis der Filmfestspiele von Venedig, der Silberne Bär der Berlinale oder der Europäische Filmpreis: Die Mainzer Schauspielerin Paula Beer hat bei Kritikern und Jurys in ganz Europa einen Nerv getroffen. Bekannt machte sie ihre Hauptrolle in der ZDF-Drama-Serie Bad Banks. Außerdem spielte Beer in „Werk ohne Autor“. Der Film war sogar für einen Oscar sowie einen Golden Globe nominiert.

Stephan Käfer

Der Mainzer Schauspieler Stephan Käfer war bisher vor allem in Serien zu sehen. Von 2010 bis 2011 spielte Käfer den Prinz Philipp zu Hohenfelden in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ - dann starb er den Serientod. Weitere Auftritte folgten zum Beispiel in Serien wie „In aller Freundschaft“, „Ein Fall für Zwei“ oder „Unter Uns“. Aktuell ist Käfer als Karl Kalenberg in der ARD-Soap „Sturm der Liebe“ zu sehen.

Caroline Peters

Tatort, Der Dicke, Stromberg - hier zeigte Schauspielerin Caroline Peters schon ihr Können. Den meisten TV-Zuschauern dürfte sie jedoch in ihrer Rolle als Kriminaloberkommissarin Sophie Haas in der ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ bekannt sein. Ihre Klasse zeigt Peters übrigens nicht nur vor der Kamera, auch als Theaterschauspielerin ist sie überaus erfolgreich. Geboren wurde Peters 1971 in Mainz, wo sie auch bis zu ihrem achten Lebensjahr aufwuchs.

Heinz Schenk

Seine größten Erfolge feierte Showmaster und Schauspieler Heinz Schenk in Hessen - als Moderator der Kult-Sendung „Zum Blauen Bock“. Doch der in Mainz geborene Schenk wirkte auch in Filmen wie „Ein dicker Hund“ (1982) oder „Laß das – ich haß’ das“ (1983) mit. Seine wohl bekannteste Film-Rolle hatte Schenk in der Hape-Kerkeling-Komödie „Kein Pardon“, darin spielte er den alternden Showmaster Heinz Wäscher und bewies nicht nur Schauspieltalent sondern auch eine Menge Selbstironie. 2014 starb Schenk in Wiesbaden an den Folgen eines Schlaganfalls.

Logo