Mann stirbt bei Brand in Marienborn

Zwei Personen verletzt

Mann stirbt bei Brand in Marienborn

Großeinsatz in Marienborn: Bei einem Brand im 13. Obergeschoss eines Hochhauses am Sonnigen Hang ist ein Mann tödlich verletzt worden. Zudem wurden zwei weitere Bewohner verletzt. Das meldet die Feuerwehr Mainz.

Um 13:19 Uhr wurden die Einsatzkräfte über den Brand in der Wohnung im 13. Obergeschoss eines 16-stöckigen Hochhauses informiert. Über Notruf wurde gemeldet, dass der Treppenraum verraucht sei und sich noch eine Person in der betroffenen Wohnung befinden solle. Die Person rufe um Hilfe, öffne aber nicht die Wohnungstür.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, gab es noch eine starke Rauchentwicklung aus der Wohnung. Wegen der noch unklaren Lage wurde ein aufblasbares Sprungkissen vor dem Gebäude aufgebaut. In der stark verrauchten Wohnung fanden die Einsatzkräfte einen leblosen Mann. Er wurde sofort aus der Wohnung gerettet und reanimiert. Die Reanimation musste erfolglos abgebrochen werden.

Wegen der starken Rauchausbreitung mussten das 13. Obergeschoss sowie die beiden darüber liegenden Geschosse geräumt werden. Rund 25 Bewohner wurden ins Freie geführt und vom Sanitätsdienst betreut. Zwei Bewohner wurden verletzt, einer davon schwer.

Insgesamt waren rund 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mainz mit 16 Fahrzeugen vor Ort, außerdem 60 Kräfte des Rettungs- und Sanitätsdienstes und die Abschnittsleitung Gesundheit sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen und dem Kriminaldauerdienst. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Über die Höhe des Schadens können keine Angaben gemacht werden. Aktuell wird noch geklärt, ob einzelne Wohnungen vorübergehend gesperrt bleiben und Bewohner anderweitig untergebracht werden müssen. (ms)

Logo