Großbrand in Mainz gelöscht

Mehrere Feuerwehren und THW im Einsatz

Großbrand in Mainz gelöscht

Der Großbrand in einem Fahrzeugteile-Handel in Mainz-Mombach, der am Donnerstagnachmittag ausgebrochen war, ist gelöscht. Das meldet die Mainzer Feuerwehr.

Die Lagerhalle geriet am Donnerstag kurz vor 16 Uhr in Brand (wir berichteten). Wenig später war bereits eine riesige schwarze Rauchsäule über Mainz zu sehen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Hallenteil bereits im Vollbrand. Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Feuers wurden weitere Einsatzkräfte, unter anderem von der Feuerwehr Wiesbaden sowie aus den Landkreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms zur Unterstützung angefordert. Beim Löschen des Feuers wurde eine Einsatzkraft leicht verletzt.

Wie die Feuerwehr angibt, habe man dann am Abend „Feuer aus“ melden können. Danach folgten Nachlöscharbeiten, über die Nacht wurde eine Brandwache eingerichtet. Die Halle ist laut Feuerwehr teilweise einsturzgefährdet und kann nicht betreten werden. Wie Polizeisprecher Rinaldo Roberto gegenüber Merkurist angibt, sei auch das THW am Abend noch im Einsatz gewesen und habe die Feuerwehren bei den Nachlöscharbeiten unterstützt. Gleiches gelte für die Böhringer-Berufsfeuerwehr. Die Ermittlungen zur Brandursache der Polizei können womöglich heute starten. Zuvor müssten jedoch noch Statiker das Gebäude kontrollieren, so der Polizeisprecher.

Außer zu dem Großbrand wurde die Feuerwehr noch zu einem Feuer auf einem Balkon des Franz Stein-Seniorenwohnheims alarmiert und konnte dieses dann löschen.

Logo