Brand in Mainz-Kastel: Feuerschein von Weitem zu sehen

Gartenhütten brannten

Brand in Mainz-Kastel: Feuerschein von Weitem zu sehen

Auf einem Kleingartengelände am Otto-Suhr-Ring in Mainz-Kastel haben am Samstagmorgen mehrere Gartenhütten gebrannt. Wie die Wiesbadener Feuerwehr berichtet, war der Feuerschein schon von Weitem zu erkennen.

Gegen 5 Uhr wurde der Brand über den Notruf 112 bei der Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden gemeldet. Aufgrund der großen Ausdehnung des Feuers mussten bereits nach kurzer Zeit weitere Tanklöschfahrzeuge zu den regulären Einsatzkräften nachalarmiert werden. Auch ein tragbarer Wasserwerfer kam zum Einsatz.

Um Zugang zu den benachbarten Grundstücken zu erlangen, mussten Tore und Zäune teilweise gewaltsam geöffnet oder entfernt werden. Der Brand konnte nach etwa 25 Minuten so unter Kontrolle gebracht werden, dass keine weitere Ausbreitung des Feuers mehr zu befürchten war. Für die umfangreichen Nachlöscharbeiten mussten Trupps unter Atemschutz arbeiten.

Die Berufsfeuerwehr war mit den Kräften aller Feuerwachen im Einsatz. Diese wurden von den Freiwilligen Feuerwehren aus Kastel, Kostheim und Biebrich unterstützt, später waren auch noch zahlreiche Feuerwehren aus dem Wiesbadener Umland im Einsatz.

Logo