Mainzer Polizei schnappt Serien-Autoknacker

Dem Mann werden zahlreiche Fahrzeugaufbrüche und Diebstähle vorgeworfen

Mainzer Polizei schnappt Serien-Autoknacker

Nach einer Serie von Pkw-Aufbrüchen im gesamten Rhein-Main-Gebiet konnte die Kriminalpolizei Mainz nun den Täter festnehmen.

Bereits im Frühjahr hatte sich der zunächst Unbekannte Zugang zu etwa 40 Fahrzeugen verschafft und festverbaute Fahrzeugteile, wie Lenkräder und Navigationssysteme, entwendet. Nun konnte der mutmaßliche Täter, ein 41-Jähriger aus Litauen von Beamten der Kriminalpolizei Mainz festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht werden. Der Mann steht in dringendem Tatverdacht, für mehrere Pkw-Aufbruchsserien im gesamten Rhein-Main-Gebiet verantwortlich zu sein.

Dabei habe er erhebliche Sachschäden verursacht und Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet, teilt die Polizei Mainz mit. Bereits Anfang des Jahres hätten mittels einer gesicherten DNA-Spur die Ermittlungen aufgenommen werden können. In der Nacht des 8. November 2021 sei es in der Mainzer Oberstadt erneut zu einem Aufbruch eines BMW gekommen. Aufgrund der gleichen Tatbegehungsweise und dem zielgerichteten Entwenden hochwertiger Fahrzeugteile hätten schnell Zusammenhänge zur vorangegangenen Tat-Serie aus dem Frühjahr gezogen werden können.

In Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Westhessen habe der Tatverdächtige am frühen Morgen des 12. November dann einer Verkehrskontrolle unterzogen und vorläufig festgenommen werden können. Im angemieteten Pkw fanden die Beamten zuvor erbeutetes Diebesgut und stellten diverses Tatwerkzeug sicher. Bei einer anschließenden Durchsuchung fand man weiteres Diebesgut im Wert mehrerer Tausend Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand können dem Täter zahlreiche Einzeltaten, davon einige in Mainz, nachgewiesen werden.

Logo