Diese Stars treten beim „Open Ohr“ auf der Mainzer Zitadelle auf

Für das „Open Ohr Festival“ kommt an Pfingsten die deutsche Erfolgsband OK KID nach Mainz. Welche weiteren Hauptacts euch erwarten, erfahrt ihr hier.

Diese Stars treten beim „Open Ohr“ auf der Mainzer Zitadelle auf

Am Pfingstwochenende verwandelt sich die Zitadelle wieder in ein Festivalgelände. Zum 49. Mal findet dann das „Open Ohr Festival“ in Mainz statt. Auch einige Stars aus der deutschen Musikszene werden dabei sein. Als Hauptacts sind „OK KID“, „Lostboi Lino“, „My Ugly Clementine“ und „okay.danke.tschüss“ angekündigt.

Musikprogramm

Eröffnet wird das Festival am Freitagabend (26. Mai) um 19 Uhr von der Mainzer Band „Ahtapot“ – was auf Türkisch Oktopus bedeutet –, gefolgt von „Team Scheiße“. Am Samstag um 20:30 Uhr tritt dann „Lostboi Lino“ mit einer Mischung aus Gesang, Rap und Punk auf.

Am Festivalsonntag stehen ab 19:15 Uhr „My Ugly Clementine“ mit Indie, Pop und Garage-Rock-Revival auf der Hauptbühne, im Anschluss feiern „OK KID“ ihr zehnjähriges Bandjubiläum. Den Pfingstmontag leiten die Mannheimer „okay.danke.tschüss“ um 12 Uhr auf dem Drususstein ein.

Weitere Musikacts sind beispielsweise „Iva Nova“, „Bia Ferreira“, „Kiara Mali“, „Pano“ und „ELL“ . Außerdem wird es eine Newcomer-Bühne geben, bei der „Return to Monkee“, „ELDA“, „Kontraire“ und „Deep in Moon“ vertreten sein werden.

Filme, Workshops und Kinderprogramm

Wie üblich dreht sich beim „Open Ohr Festival“ jedoch nicht alles um Musik. Unter dem diesjährigen Motto „Irr:relevant“ wird es zahlreiche Vorträge und Workshops über das Thema psychische Gesundheit geben. Auch in Filmen wie „Das Cabinet des Dr. Caligari“, „Shutter Island“ und „Vielleicht lieber morgen“ sowie in den Kurzfilmen des „Go Mental! International Short Film Festival Berlin“ dreht sich alles um die Psyche.

Außerdem werden Filme des Mainzer Kurzfilmfestivals „FILMZ“ gezeigt, das Hessische Landestheater Marburg führt „Wir, ‘Kinski’ und ich – Ausnahmezustand im Theater“ auf. Im Bereich Kabarett werden verschiedene Genres bedient: vom klassischen politischen Kabarett über Musikkabarett und einem multimedialen Comedy-Ensemble bis hin zur Mixshow im Stand-Up-Format.

Speziell für Kinder und Jugendliche gibt es ein Spielmobil, Bastelsachen, das Eltern-Café oder auch Diskussionen rund um das Festival-Thema „Irr:relevant“. Am FÖJ-Stand geht es speziell um das Thema mentale Gesundheit und die Gesundheit der Umwelt.

Vom 26. bis zum 29. Mai findet das „Open Ohr Festival“ auf der Mainzer Zitadelle statt. Tickets, die Programmpunkte, einen genauen Zeitplan und alle weiteren Infos rund ums Festival findet ihr hier.

Logo