Was die Bretzenheimer Kerb in diesem Jahr zu bieten hat

Bratwurst, Bier und Live-Musik: Die alljährliche Bretzenheimer Kerb beginnt am Freitag auf dem Festplatz „Am Südring“. Was Euch dort erwartet.

Was die Bretzenheimer Kerb in diesem Jahr zu bieten hat

Am Freitag (9. August) beginnt die traditionelle Bretzenheimer Kerb. Ab 15 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, die Stände und Buden am Elsterweg auf dem Festplatz „Am Südring“ zu besuchen. Offiziell wird die Bretzenheimer Kerb am Freitagabend um 19 Uhr von Christian Smedla, Vorstand des Bretzenheimer Gewerbevereins, zusammen mit Ortsvorsteherin Claudia Siebner (CDU) eröffnet.

„Das Schöne ist einfach, dass der ganze Ort zusammen kommt“, sagte eine Vertreterin der Mainzer Schausteller gegenüber Merkurist. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Bretzenheimer auf der Kerb am Südring erwartet.

Zwei Stände versorgen die Besucher mit Speisen und Getränken, dazu gibt es einen Crêpe- und einen Süßwaren-Stand. Unter anderem sind auch die Handballer der TSG Bretzenheim wieder mit einem Stand vertreten. Des Weiteren gibt es eine kleine Auswahl an Spielbuden auf der Bretzenheimer Kerb. Sowohl alte Klassiker wie Dosenwerfen und Fädenziehen als auch moderne Fahrgeschäfte wie einen Autoscooter und einen Twister kann man auf dem Fest ausprobieren. Live-Musik wird es in diesem Jahr auf einer kleinen Bühne von Alleinunterhalter „Alex“ geben.

Die Buden und die Stände sind am Freitag bis Mitternacht geöffnet. Am Samstag und Sonntag geht es dann von 12 bis 23 Uhr weiter. Am Montag sind die Stände von 14 bis 22 Uhr geöffnet. (df)

Logo