Polizei zieht erste Bilanz zum Mainzer Rheinfrühling

Mehrere Körperverletzungen

Polizei zieht erste Bilanz zum Mainzer Rheinfrühling

Am Samstag ist der Mainzer Rheinfrühling gestartet. Die Polizei zieht zum ersten Festtag bereits eine Bilanz.

Schon der erste Tag hatte für ein hohes Besucheraufkommen gesorgt. Allerdings kam es auch zu einigen Zwischenfällen. So wurden zum Beispiel mehrere Körperverletzungen registriert. Ein 16-Jähriger wurde durch ein Tierabwehrspray leicht am Auge verletzt.

Außerdem verlor ein 15-Jähriger aus Oppenheim derart die Kontrolle über sich, dass er mehrere Personen beleidigte. Er wurde wegen des übermäßigen Alkoholkonsums in ein Krankenhaus gebracht.

Darüber hinaus fiel ein 42-Jähriger aus Frankfurt auf, als er betrunken diverse Besucher anpöbelte. Dabei hatte er hatte ein Einhandmesser einstecken. Da der Mann den Anweisungen der Polizei nicht folgte, musste er in Gewahrsam genommen werden. (ts)

Logo