Nach Corona-Pause: Oppenheimer Wäldcheskerb findet wieder statt

Live-Programm und Jahrmarkt am Pfingstwochenende

Nach Corona-Pause: Oppenheimer Wäldcheskerb findet wieder statt

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet am Pfingstwochenende wieder die Oppenheimer Wäldcheskerb statt. In diesem Jahr wird vom 3. bis zum 6. Juni auf der Oppenheimer Festwiese gefeiert. Im Mittelpunkt soll 2021 ein Jahrmarkt mit alten und neuen Fahrgeschäften stehen, kündigt die Stadverwaltung an. Organisiert wird der Jahrmarktbetrieb von der Schausteller-Familie Sottile-Barth.

„Die Neukonzeption des Familienfests war 2019 ein großer Erfolg. Daran wollen wir anknüpfen und freuen uns gemeinsam mit den vielen Akteuren auf ein tolles Pfingstwochenende. An den vier Veranstaltungstagen erwartet die Besucher unter dem Motto ‘zu Lande, zu Wasser und in der Luft‘ ein buntes vielfältiges Programm für die ganze Familie“, kündigt Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (Alternative Liste) an.

Offiziell eröffnet wird die Wäldcheskerb am Freitag (3. Juni) um 18:30 Uhr auf dem Festplatz samt Fassbieranstich. Weitere Programmpunkte sind das Schifferstechen im Hafen und der Tag der Offenen Tür des AERO-Club Oppenheim-Guntersblum am Segelflugplatz. Dort zeigen auch die Oldtimerfreunde Oppenheims ihre Fahrzeuge. Für Live-Musik sorgt die Band „Tschau Johnny“ und am Montag zeigen die Showtanz-Ballette ihre Kunststücke.

Weitere Informationen zum Programm findet ihr hier.

Logo