Aus für Mainzer Oktoberfest 2020

Veranstalter: „Gegen ein alternatives Konzept entschieden“

Aus für Mainzer Oktoberfest 2020

Das Mainzer Oktoberfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Das gaben Festwirt Thomas Meinlschmidt und Reservierungsleiterin Michèle Kusber auf der Webseite des Festes bekannt.

Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Großveranstaltungen sind bis zum Ende des Jahres verboten. Noch im Juli hatte Karl Strack, Geschäftsführer der Mainzer Messegesellschaft, angekündigt, dass man alternative Konzepte prüfen werde (wir berichteten). Nun heißt es aber: „Die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund haben wir uns gegen ein alternatives Konzept entschieden.“

In 15 Jahren habe man es geschafft, das Mainzer Oktoberfest als „feste Größe der Mainzer Feste und des gesellschaftlichen Lebens in Mainz zu etablieren“, schreiben die Veranstalter auf der Webseite. „Wir freuen uns schon jetzt darauf, wenn sich 2021 die Tore unserer Festhalle öffnen und es endlich wieder heißt: ‘Ein Prosit der Gemütlichkeit’.“ (pk)

Logo