SWR begleitet Mainzer Polizei während der Nachtschicht

Sendereihe „Nachtstreife“ läuft im Herbst

SWR begleitet Mainzer Polizei während der Nachtschicht

Für eine neue Dokumentation hat der SWR die Mainzer Polizei bei der Arbeit während des Nachtdienstes begleitet. Die zehnteilige Sende-Reihe „Nachtstreife“ soll im Herbst ausgestrahlt werden.

Der Zuschauer soll Einblicke in die Arbeit ausgewählter Beamte bekommen. Gedreht wurde mit Bodycams, die das Geschehen aus Sicht der Einsatzkräfte dokumentieren. Welchen Herausforderungen stellen sich Mainzer Polizistinnen und Polizisten Nacht für Nacht? „Vom verstörenden Einbruch in einer Wohnsiedlung über eine hektische Fahndung nach einem flüchtigen Räuber bis hin zu skurrilen Verkehrsdelikten oder sogar ungeklärten Todesfällen“, so der SWR in einer Pressemitteilung.

Die Zuschauer sollen Beamte „mit ihren individuellen Erfahrungen und Charakterzügen“ kennen lernen, die ihren Job trotz aller Widrigkeiten und Gefahren lieben. Der SWR weiter: „Auch die Eigenheiten des jeweiligen Reviers und die Mentalität der Menschen der Region prägen ihren Alltag. Die Polizisten vermitteln durch ihre Expertise wertvolles Wissen: Wie verhält man sich in brenzligen Situationen richtig? Welche Maßnahmen sind sinnvoll, um sich vor Verbrechen zu schützen?“

Die Sendung ist ab Herbst in der ARD Mediathek verfügbar, außerdem läuft sie donnerstags, 21 Uhr, im SWR Fernsehen. Ein genauer Sendestart steht noch nicht fest. (ms)

Logo