Diese Mainzer waren 2019 im TV zu sehen

Egal ob Quiz-Show, Koch-Sendung oder Talk-Format: Im TV-Programm 2019 steckte eine Menge Mainz. Wir stellen Euch sieben Mainzer vor, die im vergangenen Jahr im Fernsehen zu sehen waren.

Diese Mainzer waren 2019 im TV zu sehen

Was haben Musiker Farman Isajew, „Schon-Schön-Opa“ Klaus Tiller und „Let’s Dance“-Sieger Pascal „Pommes“ Hens gemeinsam? Richtig: Sie alle waren im Jahr 2019 im Fernsehen zu sehen, stammen aus Mainz oder haben einen Bezug zu Mainz. Wir stellen Euch ihre und noch weitere Geschichten über Mainzer im TV vor.

Farman Isajew

Vom Rettungsschwimmer zum Pop-Star: Diesen Traum wollte sich der Mainzer Farman Isajew mit der Teilnahme an der Castingshow „The Voice of Germany“ erfüllen. Mit dem Song „Fantasie Part 1“ des Rappers Samy Deluxe überzeugte der 24-Jährige die Jury bestehend aus Mark Forster, Rea Garvey, Sido und Alice Merton. Zum ganz großen Wurf reichte es jedoch nicht. Isajew schied vor den Halbfinals aus.

Klaus Tiller (Schon-Schön-Opa)

Zugegeben, Klaus Tiller lebt in Wiesbaden, doch im Mainzer Nachtclub „Schon Schön“ erlangte er Bekanntheit. Der 68-Jährige kommt mehrmals die Woche zum Feiern nach Mainz und ist meist einer der letzten, der die Tanzfläche verlässt. Mittlerweile kennen ihn viele Mainzer als „Schon-Schön-Opa“. Durch einen Merkurist-Artikel wurde auch die Redaktion der SWR-Sendung „Nachtcafé“ auf Tiller aufmerksam. Ende September war zu Gast bei Moderator Michael Steinbrecher und erzählte von seinem Leben als Schon-Schön-Opa.

Viktoria Kranz

16.000 Euro gewann die Mainzerin Viktoria Kranz im Oktober in der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ Auf ihrem Weg zum Gewinn kam sie bei der 300-Euro-Frage ins Stolpern und erhielt später in der Sendung Unterstützung von Sportreporter-Urgestein Waldemar Hartmann als Joker. Wie sie sich zum Gewinn kämpfte, könnt Ihr hier nochmal nachlesen:

Pascal Hens

Der ehemalige Handball-Nationalspieler Pascal „Pommes“ Hens sicherte sich im Frühsommer überraschend den Sieg in der RTL-Show „Let’s Dance“. Gemeinsam mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova begeisterte er das TV-Publikum. Im Finale konnte sich Hens über prominente Unterstützung im Studiopublikum freuen: So war unter anderem der damalige Mainz-05-Trainer Sandro Schwarz unter den Zuschauern.

Miriam

Vize-Shopping-Queen war sie schon, doch im Sommer versuchte sich die Mainzerin Miriam auch im TV-Format „Der Bachelor“. Zu sehen war das ganze im Schweizer Privatkanal „3+“. Doch damit nicht genug, inzwischen versucht sich Miriam auch als Sängerin. Mehr über ihren spannenden Weg erfahrt Ihr hier:

Antje und Tim

Eine Woche lang stand Mainz im September im Mittelpunkt der VOX-Show „Das perfekte Dinner“. Einen Sieger gab es nicht, sondern gleich zwei: Antje (35) aus Mainz und Tim (45) aus Bodenheim. Die Siegprämie von 3000 Euro mussten sich beide letztlich teilen. „Es war zwar anstrengend, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht“, zog Antje am Ende Bilanz. Und Tim fügte hinzu: „Das Niveau war durchweg gut, es gab keinen Abend, an dem es nicht geschmeckt hat. Es war wirklich eine nette Runde.“ (js)

Logo