„Die Notrufzentrale“ - Mainzer Polizei in VOX-Doku-Reihe zu sehen

Die Mainzer Polizei kommt ins Fernsehen: Für die Doku-Reihe „Die Notrufzentrale“ hat der Privatsender VOX Mainzer Polizisten bei ihrer Arbeit am Notruftelefon begleitet und die eingehenden Anrufe dokumentiert. Bald werden die Folgen ausgestrahlt.

„Die Notrufzentrale“ - Mainzer Polizei in VOX-Doku-Reihe zu sehen

„Kommen Sie bitte schnell in die Bahnhofstraße, hier ist gerade eine Schlägerei im Gange...“, so oder so ähnlich könnte sich ein Anruf anhören, der gerade in der Notrufzentrale der Mainzer Polizei eingegangen ist - und demnächst in der VOX-Doku „Die Notrufzentrale“ zu sehen ist.

Seriöse Einblicke

An insgesamt acht Drehtagen machte die Produktionsfirma Fandango Film Aufnahmen vor Ort und begleitete sowohl Tag- als auch Nachtschichten der Leitstelle in Mainz. Für die Fernsehsendung ließ die Mainzer Polizei erstmals einen Blick hinter die Kulissen ihrer Notrufzentrale zu. „Da die Doku-Reihe seriös über die wichtige Arbeit der Polizei berichtet, haben wir uns entschieden, den Blick hinter die Kulissen zuzulassen“, so Alexander Koch von der Polizei Mainz gegenüber Merkurist.

Die Fälle seien echt und nicht gespielt. Damit jedoch keine Rückschlüsse auf die Anrufer gezogen werden könnten, so Koch, würden die Anrufe nachgesprochen. Die Notrufzentrale in Mainz ist für rund 829.000 Menschen in der Region zuständig. Täglich nehmen die Mitarbeiter dort bis zu 350 Anrufe unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Für VOX ist die Mainzer Polizei deshalb ein zentraler Bestandteil der Doku-Reihe. Wie der Sender mitteilt, nehme die Mainzer Leitstelle neben denen in Potsdam und Osnabrück einen wichtigen Platz ein und zeige die Vielfalt der Anrufe in der gesamten Republik.

Um authentische Aufnahmen zu zeigen, wurden für die Sendung auch Drohnen eingesetzt, die das Mainzer Polizeipräsidium von der Luft aus filmten. Ein konkreter Sendetermin für die Ausstrahlung der Mainzer Fälle steht noch nicht fest. Wie die Produktionsfirma mitteilt, würden die Folgen erst nach der Sommerpause gezeigt.

Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Variante des Artikels hatten wir die TV-Sendung als Dokusoap bezeichnet. Diese Einordnung ist nicht korrekt, da bei der Sendung die Szenen ohne Skriptvorlage gedreht werden. Wir haben die Bezeichnung korrigiert und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Logo