Diese 5 Aussichtspunkte solltet Ihr besucht haben

Ihr wollt den Ausblick auf die Stadt genießen oder von Mainz aus bis nach Frankfurt schauen? Wir haben für Euch einige Aussichtspunkte in Mainz gesammelt, die man unbedingt einmal besucht haben muss.

Diese 5 Aussichtspunkte solltet Ihr besucht haben

In Mainz gibt es einige Aussichtspunkte, von denen aus man bei gutem Wetter und freier Sicht weit gucken kann. Doch welche Aussichtspunkte sollte man unbedingt mal besuchen? Wir haben fünf Tipps für Euch gesammelt.

Der Blick über die Stadt

Wer nicht weit aus der Stadt rausfahren will, für den gibt es auch ein paar Aussichtspunkte, die man besucht haben sollte.

Kupferbergterrassen

Vom Schillerplatz aus sind es nur wenige Meter und ein paar Treppenstufen, bis man die Kupferbergterrassen erreicht hat. Von dort aus hat man einen tollen Blick über die Mainzer Altstadt. Auch Teile der Neustadt und des Rheins sind von hier aus zu sehen.

Kaufhof Parkhaus

Ein weiterer Vorschlag kommt von Merkurist-Leser Alex: Er empfiehlt das Dach des Kaufhof-Parkhauses. Von hier aus habe man eine Rundumsicht auf alle Sehenswürdigkeiten in Mainz, schreibt er.

Christuskirche

Einen schönen Ausblick gibt es auch von der Christuskirche aus: Wer sich nach oben traut, der kann in einer Turmbegehung die Aussicht über die Stadt bis hin zur anderen Rheinseite genießen.

Fernblick aus der Umgebung

Laubenheimer Höhe

Ein weiterer Leser-Tipp: die Laubenheimer Höhe. Das empfiehlt auch Merkurist-Leser Bob. Denn - von hier aus kann man bis nach Frankfurt und Darmstadt gucken.

Ebersheim

Eine schöne Aussicht kann man auch in den Weinbergen in Ebersheim genießen. Weil der Mainzer Stadtteil 245 Meter über dem Meeresspiegel liegt, kann man hier bei gutem Wetter weit über die Stadt hinaus gucken. Zu empfehlen ist als Aussichtspunkt besonders das Joachimskreuzhäuschen.

Habt Ihr noch weitere Tipps? Kommentiert sie gerne unter den Artikel. (df)

Logo