Podcast „Gemischtes Hack“ feiert Mainzer Burgerrestaurant

Was man in Mainz unbedingt gemacht haben muss? Wenn es nach Comedy-Autor Tommi Schmitt geht, den besten Burger der Stadt probieren. Wo es den gibt, verrät er Comedian Felix Lobrecht im Podcast „Gemischtes Hack“.

Podcast „Gemischtes Hack“ feiert Mainzer Burgerrestaurant

Derzeit ist Comedian Felix Lobrecht auf großer Tour durch Deutschland - und machte in dieser Woche auch in Mainz Station. Das war auch Thema in seinem Podcast „Gemischtes Hack“, den er gemeinsam mit dem Comedy-Autor Tommi Schmitt wöchentlich aufnimmt. Und letzterer hat einen heißen Gastro-Tipp für Lobrecht.

Vier Nächte hatte der Comedian Lobrecht bereits in Mainz verbracht, bevor er am 3. und 4. März in der Rheingoldhalle auftrat. Der Grund: „Ich bin gerade auf Tour im Südwesten. Von Mainz aus sind wir Stern gefahren, nach Trier und nach Offenburg.“ Für Schmitt zunächst unverständlich: „Was bedeutet das?“ Lobrecht: „Du suchst dir halt die Stadt in der Mitte aus oder die schönste Stadt oder die Stadt mit dem besten Hotel oder was auch immer…“ Welcher der drei Punkte nun für Mainz gesprochen hat, sagt Lobrecht allerdings nicht.

„Der Burger ist ultra gut!“

Dafür hat Schmitt aber noch einen Tipp für den Comedian: „Falls du dich mal wieder in deinem ganzen Sportfilm ungesund ernähren willst: In Mainz gibt es einen fantastischen Burger. Ich weiß nicht, wie der heißt, aber der liegt auf so einer Verkehrsinsel, in einem Pavillon. Der ist ultra gut. Google das mal genauso!“

Hier kann Merkurist allerdings aushelfen: Das Restaurant, das Schmitt meint, ist „Bully’s Burger“ in der Parcusstraße. Ob Lobrecht den Burger probiert hat, ist allerdings nicht bekannt.

Die gesamte Folge von „Gemischtes Hack“ könnt Ihr hier hören. (rk)

Logo