Mainzer Restaurants zählen zu den „besten Deutschlands“

Der „Feinschmecker“ kürt die besten Restaurants 2022. Mit dabei sind auch zwei Mainzer Restaurants.

Mainzer Restaurants zählen zu den „besten Deutschlands“

Das Gastro-Magazin „Feinschmecker“ hat kürzlich die „Die 500 besten Restaurants in Deutschland 2022“ gekürt. Mit dabei sind auch zwei Mainzer Restaurants, die in diesem Jahr bereits vom „Guide Michelin“ mit jeweils einem Stern ausgezeichnet wurden (wir berichteten).

Drei Punkte („Exzellente Küche“) erhielt das Favorite in der Mainzer Oberstadt. „Ein Hotelrestaurant, in dem sich Küche und Service entfalten dürfen und immer wieder junge Talente gefordert und gefördert werden“, schreibt der „Feinschmecker“. Die erfolgreiche Reihe der Küchenchefs setze Tobias Schmitt im zweiten Jahr souverän fort. Nachhaltige Produktküche zeichne das Angebot aus. „Klassischen Wurzeln verpflichtet, dabei leicht, modern, zeitgemäß und teilweise sehr würzig und mit deutlichen Aromen, überzeugen Schmitts Gerichte.“ Auch die Weinauswahl mit Schwerpunkt Rheinhesen sei „exzellent“. Zudem lobt der „Feinschmecker“ die Aussicht auf den Rhein. Das Fazit des Gastro-Magazins: „Stilvoll-professionelle Gastlichkeit, bei der die Küche sich entfalten kann.“

Steins Traube in Finthen erhält vom Magazin zweieinhalb Punkte (sehr gute bis exzellente Küche). Das Restaurant im Spargeldorf Finthen ist seit mehr als hundert Jahren im Besitz der Familie Stein. Philipp Stein und seine Frau Alina „machen vieles anders, wandeln elegant zwischen Tradition und Innovation und haben ihr Konzept ambitioniert ausgebaut“, so der „Feinschmecker“. Aus seiner Zeit als Küchenchef im „Favorite“ habe Philipp Stein viele Fans. „Er arbeitet exakt und pointiert, lässt Überflüssiges weg, setzt auf deutliche Akzente und dichte Saucen.“ Geschmackvoll-modern sei jetzt das Restaurant mit Lamellenholzwänden, lackierten Holztischplatten und bequemen Sesseln in Grau und Knallgelb zum dunklen Parkett. „Entspannter Genuss mit Anspruch in zwanglosem Rahmen, hier möchte man Stammgast sein“, urteilt der „Feinschmecker“ abschließend.

Ausgezeichnet wurden auch das Sandhof Gourmetrestaurant in Ingelheim (Heidesheim) mit drei Punkten sowie das Bootshaus in Bingen mit zweieinhalb Punkten. Dirk Maus biete im Sandhof „stilvoll-professionelle Gastlichkeit, bei der die Küche im Mittelpunkt steht“. Zum Bootshaus von Nils Henkel schreibt der „Feinschmecker“: „Legeres Casual Dining mit hohem Qualitätsanspruch, das im besten Sinne Spaß macht.“

Die „500 besten Restaurants in Deutschland 2022“ vom Magazin „Feinschmecker“ gibt es im Handel. auch online erhaltet ihr eine Übersicht über die ausgezeichneten Restaurants.

Logo